Fest der Bahnen und Busse 1987

prog_1 prog_2 Am 26. April 1987 war auf dem Süderbraruper Bahnhof so viel los, wie wohl nur selten vorher und nachher. Die Deutsche Bundesbahn veranstaltete an diesem Tag in Schleswig-Holstein ein „Fest der Bahnen und Busse“, wobei Süderbrarup der zentrale Ort dieser Veranstaltung war.

Hier wurden an diesem Tag auch die damals neuen Nahverkehrstriebwagen VT628.2 vorgestellt und getauft. Viele Bahnbegeisterte aus Nah und Fern fanden sich an diesem Tag auf dem Süderbraruper Bahnhof ein, um den Festreden zu lauschen oder sich die zahlreichen zum Teil historischen Lokomotiven und Wagen aus der Nähe anzusehen. Auch gab es verschiedene Sonderfahrten in Zügen  und Bussen, die man im regulären Betrieb nicht mehr zu sehen bekam.

sonderpoststempel Musik- und Tanzdarbietungen, Draisinenfahrten, Hubschrauberrundflüge, eine Modelleisenbahn zum Mitfahren für die Kinder sowie verschiedene Ausstellungen rundeten das Programm ab. Sogar einen Sonderstempel der Post auf einem diesem Anlass gewidmeten Gedenkblatt konnte man erstehen.

Wenn man den Darstellungen in der damaligen Presse Glauben schenken kann, strömten an diesem Sonntag im April mehr als 10.000 Menschen nach Süderbrarup, um sich die Veranstaltung auf dem Bahnhofsgelände anzusehen.

Auf den Bildern unten (aus dem Süderbraruper Gemeindearchiv) kann man sich noch einmal einen kleinen Eindruck von diesem Ereignis verschaffen.

 



Hier noch einige Informationen zu den abgebildeten Dampfloks von Karl Pusch bzw. aus dem Internet:

Dampflok F 654 der Angelner Dampfeisenbahn:

1977 erwarb der Verein „Freunde des Schienenverkehrs Flensburg e.V.“ (Betreiber der Angelner Dampfeisenbahn) diese Lokomotive von den Dänischen Staatsbahnen (DSB). Diese 1949 von der dänischen Firma Frichs in Aarhus hergestellte Lok war bis 1981 Zuglok sämtlicher Museumsbahnzüge.

Dampflok SJ B 1266 der Angelner Dampfeisenbahn:

Diese auch als „Schöne Schwedin“ bekannte Schlepptenderlokomotive wurde von den Schienenfreunden 1982 beschafft, nachdem sie vorher bei den Schwedischen Staatsbahnen (SJ) im Einsatz war. Sie war lange Jahre der „Star“ der Angelner Dampfeisenbahn, bevor sie 1990 abgestellt werden musste. Heute steht die  1915 bei Motala Verkstad erbaute Lok als Denkmal bei der Firma Schultz-Recycling GmbH in Kropp.

Dampflok 78468:

Diese Lokomotive wurde 1923 bei der Lokomotivfabrik Henschel in Kassel gebaut. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde sie von der Deutschen Bundesbahn lange Jahre im Raum Wuppertal eingesetzt. Nach der Ausmusterung im Jahr 1969 war sie zunächst lange Jahre im Museum für Hamburgische Geschichte. Heute ist sie im Besitz der Stadt Oberhausen.

Dampflok 64446:

Diese im Jahr 1938 von Kraus-Maffei gebaute Lok gehört der Deutschen (Bundes-) Bahn (DB). Sie war beim Ausbesserungswerk Glückstadt beheimatet, gehört aber dem DB-Museum Nürnberg. Diese Lokomotive kann man in nächster Zeit wieder hier in der Gegend sehen, denn sie soll in den Sommermonaten zwischen Dagebüll und Niebüll eingesetzt werden.


Süderbrarup, Permalink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.