Neue Attraktionen in Süderbrarup (1952)

Hier zwei kurze Zeitungsberichte aus dem Jahre 1952, die über neue Attraktionen im Süderbraruper Gastgewerbe berichten. Ich wusste bisher noch gar nicht, dass auch Kegelbahnen Namen haben. 🙂


Ueb‘ Aug‘ und Hand …

Im Hotel „Wintergarten“ wird den Gästen jetzt eine besondere Attraktion geboten. Im Saal wurde ein Schießstand eingerichtet. Allen Freunden des Schießsports ist hier Gelegenheit gegeben. ihr sicheres Auge und ihre ruhige Hand unter Beweis zu stellen. Geschossen wird mit einer Luftbüchse auf eine in neun Meter Entfernung angebrachte und mit einem Kugelfang versehene Zwölfer-Ringscheibe.


„Gut Holz“ im Angler Hof

ah_kegel Nachdem am Sonnabend zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder die Kugeln über die Kegelbahn rollten,  fand am Sonntag die offizielle Einweihung der neuen nach den Vorschriften des Deutschen Kegelverbandes errichteten Bohlenbahn statt. Es handelt sich um eine doppelte Verbandskegelbahn, die bei Veranstaltungen im Saal des Angler Hofs durch einen aufklappbaren Fußboden geschützt wird, der in der Mitte auf dem Kugelrücklauf ruht.

Eine größere Anzahl Süderbraruper Bürger hatte sich – zum Teil mit Frauen – zu diesem Eröffnungskegeln eingefunden. Jedem zünftigen Kegler lachte das Herz beim Rollen der Kugeln und fallen der Kegel. besonders wenn es „alle Neune“ waren. Auch die anwesenden Damen fanden Geschmack daran, so daß auch sie sich rege beteiligten, und man kann nicht einmal sagen, daß sie mehr „Pudel“ als die Herren aufzuweisen hatten. Sie haben jedenfalls Mut bekommen, dabei zu bleiben und ziehen in Erwägung, einen eigenen Klub zu gründen.

Nach Ermittlung der Besten gab Ernst Hardt, selbst ein alter Kegelbruder, die Sieger dieses ersten Wettstreits bekannt, wobei er nicht versäumte, dem Wirt des Angler Hofs, Peter Christiansen für diese schöne Neuerrungenschaft zu danken, die nicht nur in sportlicher, sondern auch in geselliger Hinsicht außerordentlich begrüßenswert sei. Unter allgemeiner Zustimmung wurden die beiden Bahnen auf die Vornamen des Gastwirts-Ehepaares „Peter“ und „Liede“ getauft. Die Namen der Sieger sind Alfred Schmidt. Emil Sye, Markus Block und Norbert Vollstedt.

Einige Klubs haben sich bereits für bestimmte Wochentage fest angemeldet. Auch auswärtige Besucher haben jetzt Gelegenheit, auf dieser ausgezeichneten Bahn den Kegelsport auszuüben.

 

Süderbrarup, , , Permalink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.