Süder-Rätsel Nr. 1487 (gelöst)

Ich weiß es zwar nicht genau, aber ich vermute, dieses Foto wurde Mitte der 50er Jahre aufgenommen. Auch den Anlass dieser Gymnastikvorführung kenne ich nicht. Deshalb die folgende Frage zu diesem Bild:

in welchem Süderbraruper Gebäude fand dieses Ereignis statt ?

(Hinweis: Kommentare mit der richtigen Antwort werden erst am Tag der Auflösung freigeschaltet.)

suederraetsel_1487a

Ich denke, die äumlichkeiten im ehemaligen ADS Kindergarten waren nicht ganz so groß.

Wenn ich der Beschriftung auf der Rückseite dieses privaten Fotos glauben kann, dann ist das dem Fotografen zugewandte Mädchen links mit den Zöpfen meine Schwester und die Veranstaltung fand im Saal des damaligen Wendts Tivoli (später Bürgerhaus) in der Kappelner Straße statt.

Auf Wendts Tivoli haben getippt:

Corinna Wernecke, Gerd Wedemeier, Nico Jürgensen, Manfred Gosch, Gerd Lin, Heinrich Wilhelm und Erika, Johannes Jensen, Karl Pusch, Carsten Jegminat, Peter Marxen, Michaela Fiering, Karsten Pellatz und Silke Seeck.

Posted in Bilderrätsel | Tagged , , | 20 Kommentare

Süder-Rätsel Nr. 1486 (gelöst)

suederraetsel_1486a Die Hinweise auf dem Bild sind ziemlich eindeutig:

Wo genau in Süderbrarup stand dieser LKW ?

(Hinweis: Kommentare mit der richtigen Antwort werden erst am Tag der Auflösung freigeschaltet.)

Der LKW steht auf dem Gelände der ehemaligen Firma Dechow. Die Häuser im Hintergrund stehen in der Bismarckstraße.

Gelöst haben dieses Rätsel:

Volkert Steinert, Corinna Wernecke, Carsten Jegminat, Klaus Schnurpheil, Gerd Wedemeier, Gerd Lin, Peter Marxen, Karl Pusch und Gudrun Fricke-Jensen.

Posted in Bilderrätsel | Tagged , | 9 Kommentare

Süder-Rätsel Nr. 1485 (gelöst)

suederraetsel_1485a Wer erkennt diese Häuser an ihren Dächern und kann die Frage beantworten:

In welcher Süderbraruper Straße stehen diese Häuser ?

(Hinweis: Kommentare mit der richtigen Antwort werden erst am Tag der Auflösung freigeschaltet.)

Es ist nicht in der Waldstraße. Das Haus liegt etwas abseits von der Straße an einem Wanderweg.

Die abgebildeten Häuser befinden sich im Heidbergweg etwas zurückliegend am Fußweg nach Ruruo (vorbei am Heidberg). An dieser Stelle befand sich früher der Süderbraruper Tierpark von Herrn Asmuss.

War nicht ganz einfach, daher nur zwei richtige Antworten von Corinna Wernecke und Karl Pusch.

Posted in Bilderrätsel | Tagged , | 3 Kommentare

Süder-Rätsel Nr. 1484 (gelöst)

Hier steht ein Pferd nicht auf dem Flur, sondern vor einem Gebäude.

(1) In welchem Ort wurde das Foto aufgenommen ?

(2) Vor welchem Gebäude steht das Pferd ?

(Hinweis: Kommentare mit der richtigen Antwort werden erst am Tag der Auflösung freigeschaltet.)

suederraetsel_1484a

Das Pferd steht vor der Norderbraruper Gastwirtschaft in der Knüttelallee.

Erkannt haben es:

Gerd Wedemeier, Heinrich Wilhelm und Erika, Peter Marxen, Corinna Wernecke, Telse Bestry, Carsten Jegminat undNico Jürgensen.

Posted in Allgemein | Tagged , | 7 Kommentare

Süder-Rätsel Nr. 1483 (gelöst)

suederraetsel_1483a Diesen ViVo-Laden gibt es in Süderbrarup schon seit vielen Jahren nicht mehr.

Wo in Süderbrarup befand sich der Laden, in dem man auch Obst und Gemüse kaufen konnte ?

(Hinweis: Kommentare mit der richtigen Antwort werden erst am Tag der Auflösung freigeschaltet.)

suederraetsel_1483b Der Laden befand sich im Anbau des Hauses Am Markt 19. Hie betrieb Frau Klara Siegmun mit ihrem Mann Hubert den ViVo-Laden mit Schwerpunkt Obst und Gemüse. Frau Siegmund hatte vorher einen Obst- und Gemüseladen am Germaniaplatz im Haus Große Straße 6.

Das Haus erkannt haben:

Nico Jürgensen, Gerd Wedemeier, Johannes Jensen, Peter Marxen, Heinrich Wilhelm und Erika, Günter Wiegmann und Karsten Pellatz.

Posted in Bilderrätsel | Tagged , | 13 Kommentare

Süder-Rätsel Nr. 1482 (gelöst)

suederraetsel_1482a Mal sehen, ob noch jemand von den früheren Mitratern hier gelegentlich reinguckt. (Natürlich sind auch neue Mitrater willkommen!)

Zu sehen: Eine Familie am Tischchen im Eingangsbereich eines Hauses.

Um welches Süderbraruper Haus handelt es sich hier ?

(Hinweis: Kommentare mit der richtigen Antwort werden erst am Tag der Auflösung freigeschaltet.)

In der Bismarckstraße war es nicht.

Hier wurde übrigens nicht nur draußen, sondern auch drinnen viel fotografiert.

Die Familie sitzt im Eingangsbereich des Hauses Heuländer Straße 1. Durch den dahinterliegenden Eingang werden schon viele der älteren Süderbraruper gegangen sein, denn er führte über eine Treppe ins Obergeschoss, wo sich das Atelier der Süderbraruper Fotografin Carla Stüwe befand.

Richtig lagen mit ihrer Antwort:

Telse Bestry, Corinna Wernecke, Gerd Wedemeier, Peter Marxen, Johannes Jensen, Heinrich Wilhelm und Erika und Nico Jürgensen.

Posted in Bilderrätsel | Tagged , | 8 Kommentare

Uhrmachermeister Albrecht Christian Theodor Christiansen

So jetzt geht es hier mal ein bisschen weiter!

Kürzlich erreichte mich folgende Mail von Herrn Christian A. Christiansen aus Dänemark:

Lieber Herr Tikovsky,
Auf Ihrer Seite  http://tikoblog.de/?p=328
schreiben Sie folgenden Abschnitt:

albchr_03 Das Haus Nr. 1 wurde 1902 errichtet und beherbergte im Untergeschoss im Laufe der Jahre verschiedene Geschäfte. Wie die Bilder zeigen wurden auch die Front und die Eingangsbereiche mehrfach umgestaltet. Orientieren wir uns an der Chronik von 1981, dann war auf der linken Seite zunächst die Schleswig-Holsteinische Bank untergebracht, später hatten dort eine Heißmangel und ein Fischgeschäft ihren Sitz. Das Bild links zeigt uns das Haus etwa zwischen 1902 und 1910. Auf diesem Foto erkennt man auf der linken Seite jedoch ein Uhrmachergeschäft, das in der Chronik nicht erwähnt ist.“

albchr_02 Zu diesem Abschnitt kann ich sagen, dass mein Grossvater, Albrecht Christian Theodor Christiansen, Inhaber des Uhrengeschäftes war und dort das grösste Uhrengeschäft in Angeln aufbaute. Er wurde in der Bevölkerung nur als „De Uurnaaker“ genannt wurde.
Es gab damals mehrere Uhrmacher in Süderbrarup, und so kam es zu folgender Anekdote:

albchr_04 Eine Frau hatte eine Wanduhr, die nicht mehre richtig ging. Da sagte sie zu ihrem Sohn: Nehm de Klock vun de Wand und gah hen na den Uurmaaker. De schall se repareern.
Sagte der Sohn: Ween schall ik hengaahn? Darauf antwortet die Mutter: Dat heff jo al secht – na den Uurmaaker!!

Zur Dokumentation habe ich einige Fotos beigelegt. Das erste Geschäft eröffnete mein Grossvater am Ende der Hauptstr. 1898. Ich glaube, dass dort immer noch ein Uhrengeschäft ist. 1902, als das Haus in der Bahnhofstr. fertiggestellt war, zog er mit dem Geschäft dorthin, und mit der Familie die 1900 er gründete wohnte er im ersten Stock, dort hatten sie sieben Kinder. Mein Vater war der Zweitjüngste. Albrecht starb an Schwindsucht 1911 mit 38 Jahren. Meine Grossmutter, Margaretha Fuhrhop versuchte das Geschäft mit einem Gesellen weiterführen, aber wurde von ihm angeblich betrogen und um das Geschäft verbracht.

MINOLTA DIGITAL CAMERA Der bekannteste Lehrling, den mein Grossvater ausgebildet hat, war Julius Brons, der sein eigenes Geschäft in der Grossen Str. in Flensburg bis in die 70er dort betrieb,

Ich habe immer noch das Meisterstück meines Grossvaters – einen Regulator -
Davon gibt es hier in Dänemark nur vier. Und ich kenne zwei davon ;-D
Den Uhrkasten habe ich selbst gebaut, da der originale Kasten zu Grunde ging.

Zum Abschluss noch das Foto des von Herrn Christiansen erwähnten ersten Geschäftes von Albrecht Christiansen. Seiner Meinung nach sollte 1898 am Ende der Hauptstraße gestanden haben, d.h. für mich am östlichen oder westlichen Ende der heutigen Großen Straße. So recht kann ich das abgebildete Gebäude aber mit keinem der dortigen Häuser in Verbindung bringen. Hinweise und Ideen dazu sind willkommen.

albchr_05
Posted in Süderbrarup | Tagged , | 2 Kommentare

Warum es hier erst einmal nicht weitergeht

Eigentlich hatte ich ja vor, nur eine Denkpause einzulegen, um mir neue Rätsel zu überlegen und dann wieder durchzustarten.

Nun ist es aber so, dass am Freitag die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft tritt, die diverse Anforderungen an Webseiten-Betreiber stellt. Da mir noch nicht ganz klar ist, was das genau für den Betrieb meiner Seite bedeutet, lasse ich tikoblog.de erst einmal ruhen.

Außerdem habe ich die Kommentarfunktion bei allen Beiträgen erst einmal deaktiviert, so dass keine neuen Kommentare geschrieben werden können.

Sollte einer der bisherigen Kommentatoren Probleme damit haben, dass seine Kommentare bei alten Beiträgen zu sehen sind, kann er sich gerne über die im Impressum genannte E-Mail-Adresse an mich wenden. Ich werde diese Kommentare dann entfernen.

Ansonsten bleibt tikoblog.de zunächst einmal im gegenwärtigen Zustand bestehen, so dass man die alten Beiträge weiterhin ansehen kann.

Dieter Tikovsky

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Warum es hier erst einmal nicht weitergeht

Süder-Rätsel Nr. 1481 (gelöst)

Das heutige Rätsel ist nicht ganz einfach, denn erstens existiert das Gebäude so nicht mehr und zweitens zeigt das Foto nicht die Straßenfront sondern eine Seitenansicht.

Was befand sich früher in diesem Süderbraruper Gebäude mit der Hausnummer 39 ?

(Hinweis: Kommentare mit der richtigen Antwort werden erst am Tag der Auflösung freigeschaltet.)

suederraetsel_1481a

In diesem Gebäude befand sich die Schmiede von Schmiedemeister Hansen.

Posted in Bilderrätsel | Tagged | 28 Kommentare

Süder-Rätsel Nr. 1480 (gelöst)

suederraetsel_1480a Weiter geht es mit einem Schwarzweiß-Foto aus den 80er Jahren.

An welchem Süderbraruper Haus befand sich dieser Briefkasten (ganz links im Bild) ?

(Hinweis: Kommentare mit der richtigen Antwort werden erst am Tag der Auflösung freigeschaltet.)

Der Briefkasten befand sich an der der Schleswiger Straße zugewandten Seite des ehemaligen Süderbraruper Altenheims.

Posted in Bilderrätsel | Tagged | 28 Kommentare