Home

Über dieses Weblog

Dieses Weblog (kurz: Blog) befasst sich hauptsächlich mit Themen um und über Süderbrarup, den Ort im nördlichen Schleswig-Holstein, in dem ich aufgewachsen bin und in dem ich heute noch lebe.

Von Zeit zu Zeit werde ich aber gewiss auch über andere Bereiche schreiben, die mich interessieren oder gerade von allgemeinem Interesse sind.

Interessierte sind jederzeit herzlich eingeladen, durch Kommentare oder eigene Beiträge zum Inhalt dieses Blogs beizutragen. Für Kommentare zu vorhandenen Beiträgen kann die Kommentar-Funktion unterhalb des jeweiligen Artikels genutzt werden. Eigene Beiträge bitte per eMail an admin[at]tikoblog[dot]de

Mein besonderer Dank gilt Horst und Hans Heinrich Hennings, die mich bereits jetzt durch Anregungen, Kommentare und Bilder bei der Erstellung dieses Weblogs tatkräftig unterstützt haben.

So, und jetzt viel Spaß beim Durchstöbern dieses Weblogs.

Dieter Tikovsky

76 Kommentar zu Home

  1. Johannes Jensen schreibt:

    Moin, seit einigen Tagen komme ich nicht mehr ins Inhaltsverzeichnis (Sitemap):

    Fatal error: Allowed memory size of 67108864 bytes exhausted (tried to allocate 262069 bytes) in /www/htdocs/w00e01ac/wp-includes/formatting.php on line 2832

    Habe es mit 2 verschiedenen Rechnern und unterschiedlichen Browsern probiert.
    Gruß, Hannes J.

    • admin schreibt:

      Durch die vielen Süder-Rätsel wurde wohl irgendwie die Kapazität der verwendeten Software gesprengt.
      Ich habe die Süder-Rätsel erst einmal aus dem Inhaltsverzeichnis herausgenommen, bis es eine bessere Lösung gibt.

  2. Gűnter Hans schreibt:

    Hallo Admin,
    danke für die Berichtigung der beiden Daten in meinem Kommentar Goldene Konfirmation.Manchmal wird man so schnell älter, dass man vergisst wann was war.

    Grüße aus Lohmar

  3. Arne Christensen schreibt:

    Hallo.Im neueste Rätsel ist ihnen wohl ein Fehler unterlaufen bei der Rätselnummer.1004 soll wohl 1104 heißen. M.F.G. A.

  4. Zaim schreibt:

    Am Monntag komme ich in Süderbrarup fuer zwei Wochen, freue mich auf das Wetter und alles. Ich bin hier fuer ein Geschaeftsreise mit zwei Kollegen.
    Ich freue mich auf die lokalen Veranstaltungen in Süderbrarup, ob es gibt 🙂

    p/s: ich komme aus Malaysia.

  5. Dietmar Nisch schreibt:

    „Edel sei der Mensch hilfreich und gut“ -
    dieses Zitat von Goethe – so glaube ich – habe ich einmal zum Ende meiner Schulzeit in Süderbrarup gelernt.

    Aus denkwürdigem Anlass möchte ich einmal aufmerksam machen auf Eckhard Schmidt, der in Arnis aufgewachsen ist und viele Jahre als Ingenieur bei einer Kraftwerkbau-Firma in Mannheim an leitender Stelle tätig war.
    1999, im Alter von gerade erst 56 Jahre, ließ er sich frühpensionieren, um seiner erkrankten Mutter in Kappeln helfen zu können.
    Obwohl er 2012 verstarb, hinterließ er als Hobby-Fotograf in Hülle und Fülle viele schöne Fotos, z.B. von der Lindaunis-Brücke.
    (Siehe auch: Schlei-Bote vom 13.Juli2012)
    http://kappeln-eschmidt.de/
    http://www.schulzeitreisen.de?p=14806

    Eine freundliche Empfehlung von mir an alle Süderbraruperinnen und Süderbraruper von Nah und Fern:
    Süderbrarup hat zum Glück ein Pflegeheim. Mit gutem Gewissen könnte man Pflegebedürftigen – weil diese zumeist völlig hilflos sind – mit Fotos in diesem Tiko-Blog überraschen – oder einfach mitraten lassen.
    Diese werden ohne Zweifel dankbar dafür sein. Insbesonders diejenigen, die entweder keine Angehörigen haben – oder wenn doch – Angehörigen wegen weiter Entfernungen Besuche verwehrt wären.

    Ich persönlich habe viele Jahre in Mannheim eine hilflose sowie schwer behinderte Person unterstützt, versorgt und mitgepflegt und könnte so manche Lieder darüber singen – einerseits wie schwer es ist und andererseits wie auch sehr dankbar eine Person im Pflegefall es ist.
    Bei mir liegt noch immer das Buch vor:
    „PFLEGE HEUTE“ ISBN 987-3-437-28140-2 (1440 Seiten) http://www.pflegeheute.de

    Vielleicht könnte Tiko auch mal über das Pflegeheim in Süderbrarup berichten, denn: Niemand ist gefeit, selber plötzlich zu einem Pflegefall zu werden.
    Was ich natürlich von Herzen niemandem zu wünschen vermag.

    Mit freundlichen Grüßen, D. Nisch

  6. Arne Christensen schreibt:

    Hallo admin wenn ihnen langsam die Ideen ausgehen sollten habe ich noch einige schöne Fotos von mein Opa’s Max Christensen Taxi und Krankenfahrten in der Bismarckstraße das war ja vor 1966 da können die jüngeren sich wohl nicht mehr erinnern. Sie könne sich ja bei Interesse Melden.G.A.C.

  7. Arne Christensen schreibt:

    Hallo admin.Bei Rätsel (Klage gegen Brarupmarkt)haben Sie es zugelassen das der Name von den Kläger und sogar die Adresse veröffentlicht wurde. Ich finde das nicht OK ob man nun gegen ihn oder nicht ist in ein früheren Rätsel (Heisterweg)hatte ich den Namen in Klammern genannt und Sie hatten ihn nicht veröffentlicht war ja auch ok nur dann sollte man seine „Linie“auch durchziehen. Verstehen Sie es bitte nicht falsch ist nur meine Meinung.M.f.g. A.C

    • admin schreibt:

      Ich habe den Namen mal aus dem betreffenden Kommentar entfernt. Ich fand die Nennung des Namens in diesem Fall nicht so tragisch, weil er auch in vielen der damit im Zusammenhang stehenden Zeitungsartikel genannt wurde und der betreffende Herr anscheinend nichts dagegen hatte, dass sein Name öffentlich bekannt wurde.

  8. Arne Christensen schreibt:

    Hallo admin sorry das ich in den letzten Rätseln so oft geschrieben habe ich dacht immer das die Antwort nicht abgeschickt wurde also nochmal sorry.Mfg A.C

  9. Arne Christensen schreibt:

    Hallo tiko Sie haben bei den Nummern wieder eine (961)übersprungen.MFG A.C

  10. Arne Christensen schreibt:

    Hallo tiko ich verstehe die Frage in neuesten Rätsel nicht(Wohieß das Git)soll es nicht heißen: Wie hieß das Gut? M.F.G A.C

  11. Arne Christensen schreibt:

    Hallo tiko und wieder haben Sie mal eine Zahl übersprungen (936).G.A.:-)

  12. Arne Christensen schreibt:

    Liebe tiko kommt nach 916 nicht erst 917? MFG A.C

  13. Arne Christensen schreibt:

    Ich „rate“oder Antworte wenn ich es auf Anhieb weis immer nur wenn Sie geschrieben haben das die Straße oder der Ort nicht richtig ist und das hat ja wohl nix mit hochkatapultieren zu tun das machen ja wohl alle so und Sie fordern ja auch immer zum weiter rätseln auf.mfg A.C

  14. Kai u. Gabi Wisniewski schreibt:

    Hallo Tiko,
    ich muss jetzt auch mal ein dickes Lob aussprechen. Mir gefällt die
    Seite mit den Rätseln so wie sie ist sehr gut. Es macht mir unheimlich viel Spaß
    mit zu Rätseln, auch wenn ich nicht alles kenne. Bei den alten Bilder erwachen auch Kindheitserinnerungen. Vielen Dank dafür.

    Gruß Gabi

  15. Arne Christensen schreibt:

    Also tiko da läuft irgendwas verkehrt mit euren Punktezählen ich hatte das ja schon mal gesagt und jetzt schon wieder vorm Wo.End. hatte ich noch 490 Punkte und heute 460 da ist doch was nicht richtig mit euren Zähler.MFG A.C

    • admin schreibt:

      Nur mal so vorweg: das ist hier kein Wettbewerb, wer am meisten Beiträge schreibt, sonst kann man das ja durch möglichst viele (falsche) Antworten pushen.
      Ich habe heute angefangen, die eingegebenen Namen, auf denen die Zählung ja beruht, zu vereinheitlichen, z. B. mal Arne klein und mal groß geschrieben usw.
      Damit war ich heute nachmittag nicht ganz fertig geworden. Jetzt sollten die Zähler aber wieder korrekt sein.
      Ich überlege, ob ich diese blöde Zählerei wieder herausnehme, denn es soll eigentlich kein Anreiz sein, sich durch möglichst viele (falsche) Antworten in der Liste nach oben zu katapultieren.

  16. Arne Christensen schreibt:

    Hallo bei der „Rangliste“ist das so richtig mit den Punkten ich meinte das ich bis vor den neuesten Rätsel mit 498 Punkten auf Rang 5 lag un das Michaela Bielke da auch noch vor mir lag.Aber ich kann ja auch irren.MFG A.C

    • admin schreibt:

      Diese Liste wird automatisch erzeugt und ich nehme mal an, dass die Software richtig zählt. Gezählt wird aufgrund des in der Antwort angegeben Namens, d.h. unterschiedliche Schreibweisen werden dann auch getrennt gewertet.

  17. Arne Christensen schreibt:

    Ich möchte euch Danken daß ihr doch wieder dazu übergegangen seit die falschen Antworten zu nennen ist wirklich sehr viel übersichtlicher auch wennns viel Arbeit macht und deshalb:DANKE!!! 🙂

  18. Inge Wilke schreibt:

    Mein Bruder hat Sonntag Goldene Konfirmation in Süderbrarup. Gibt es eventuell ein Foto von der Konfirmation vor 50 Jahren? Wir haben leider keins.

  19. Arne Christensen schreibt:

    HalloTiki ist das Bild mit der Pforte jetzt Angekommen? Mfg A. C

  20. Arne Christensen schreibt:

    P.S.mit der Meinung „steh“ich übrigens bei weiten nicht alleine.

    • admin schreibt:

      Das kann ja durchaus sein,aber man muss ja auch nicht bei jedem Rätsel mitmachen.
      Es gibt übrigens theoretisch 16*15*…*3*2*1, also knapp 21 Billionen mögliche Anordnungen der 16 Bilder – zum Raten also eindeutig zu viel. Wenn man aber die Fotos den richtigen Orten zugeordnet hat und sich das msl auf einer Karte markiert, sind die sinnvollen Wege nicht mehr so zahlreich, es sei denn, man möchte auf einem Spaziergang möglichst viele Kilometer abreißen.
      Ich finde jedenfalls, dass ein Rätsel auch mal etwas anspruchsvoller sein darf. Es kommen auch wieder leichtere.

  21. Arne Christensen schreibt:

    Hallo Tiki ich mus mal ein bischen Kritik an das Bilderrätsel 1 üben.Das liegt doch im Auge des Betrachters welcher Weg der Sinnvollste ist zu gehen und dann kann man ja nur 16 mal Raten gut bei den Normalen kann man auch Raten aber meistens weis man es auf Anhieb und aus den Grund werde ich dieses Rätsel Boykottiern und beim nächsten erst wieder mitmachen. Mfg A.C

    • admin schreibt:

      1. Es gibt schon einen logischen Weg, die Bilder anzuordnen, wie ja auch die bisherigen weitgehend richtigen Antworten zeigen.
      2. Der Boykott trifft mich natürlich schwer. 🙂

    • Corinna Wernecke schreibt:

      Behalte deine Kritik doch bitte für dich und vermiese den anderen
      „Mitratern“ nicht den Spaß an dieser Seite!!
      Mit deiner Meinung
      stehst du sehr wohl allein da!!!
      Im Übrigen heißt der Admin Tikowski und nicht „Tiki“.

  22. Arne Christensen schreibt:

    Hallo Tiki ich kann gut verstehen das es vil Arbeit ist alles zu Schreiben und das Sie sich das sparen wollen aber für uns finde ich wirds unübersichtlicher wenn mein Name jetzt Beispielsweise bei Rätsel 833 steht ist die Antwort verkehrt oder wie? Mfg A.C

    • admin schreibt:

      Ich finde die Lösung (jedenfalls für mich) gut. 🙂
      Außer weniger Arbeit bietet es für mich den Vorteil, dass ich die Kommentare auch vom Smartphone einfach freischalten kann. Mit dem Schreiben von Texten ist das von dem Gerät schon etwas mühseliger.
      Für die Leser gilt folgendes:
      Wer wissen will, was bisher falsch geantwortet wurde, klickt den jeweiligen Artikel an und kann die bisherigen Kommentare – die dann ja nicht die richtige Lösung enthielten lesen.
      Wer unbeeinflusst mitraten will, liest die bisher abgegebenen Kommentare einfach nicht.
      Erst wenn das Rätse aufgelöst wird, kann man auch die richtiegen Kommentare lesen.

  23. Arne Christensen schreibt:

    Hallo Tiki bei Rätsel (813)hatte ich geantwortet „verkehrt rum“zählte das nicht als richtige Antwort? Mfg A.C

  24. Arne Christensen schreibt:

    Hallo Tiki ist das Foto mit der Pforte jetzt angekommen?mfg Arne

  25. Arne Christensen schreibt:

    Hallo Tikiblog beim neuesten Rätsel müst ihr mal die Zahlen umtauschen nicht 735 sondern 753.:-) mfg Arne.

  26. Arne Christensen schreibt:

    Hallo Tiki habt ihr bei der Auflösung Nmr.746 mit Absicht übersprungen?mfg Arne.

  27. Arne Christensen schreibt:

    Hallo Tiki kleiner Hinwesis:Rätsel 718 Altenheim nicht Alloheim :-))))))) mfg Arne.

  28. Arne Christensen schreibt:

    Hallo hatte ich nicht auch Angler Hof richtig?mfg A.C

  29. Arne Christensen schreibt:

    Moin-Moin warum wird meine Antwort aus Rätsel 679 nicht veröffentlicht?mfg A.C

    • admin schreibt:

      Weil ich 1. auch manchmal etwas Anderes zu tun haben, als mir die Kommentare anzusehen und
      weil 2. richtige Antworten erst bei der Auflösung des Rätsels veröffentlicht werden und das Rätsel 679 noch nicht zur Auflösung dran ist.

  30. Arne Christensen schreibt:

    Hallo in Rätsel Nmr.670 schreiben Sie das Marion Ebsen die richtige Antwort hatte das stimmt ja wohl nicht Sie schrieb Teichstrasse und dann schreiben Sie ihren Namen auch noch 2 mal.mfg A.C

    • admin schreibt:

      Marion Ebsen hatte aber noch eine zweite (richtige) Antwort abgegeben, wie man in den Kommentaren nachlesen kann.
      Dass der Name zweimal auftaucht, war ein Fehler. Dort sollte Max Albrecht stehen – ist korrigiert.
      Dnake für den Hinweis.

  31. Arne Christensen schreibt:

    Hallo zu der Weihnachtsbeleuchtung:Hab gehört das die erst Mitte der 70er kam.o

  32. Christian Pagel schreibt:

    Viele herzliche Grüße in meine alte Heimat!
    Ich komme immer wieder gern nach Hause, meine Eltern besuchen!

    Christian Pagel
    nun wohnhaft in Selent (Holst.)

  33. Marion Ebsen schreibt:

    Wünsche Ihnen und allen Süderbrarupern ein frohes Osterfest
    Marion Ebsen

  34. Ellen Behring schreibt:

    Hallo nach Süderbraurp,
    durch Hans-Joachim Knabe wurde ich auf diese tolle Seite aufmerksam und möchte zu den Kindergilde-Bildern von 1958 beitragen:
    Der Kutscher hieß Hans-August Paulsen; seine Eltern hatten einen Hof in der Schleswiger Str. Leider ist mein Jugendfreund, ein Nachbarsjunge, schon vor etlichen Jahren verstorben.
    Eine schöne Advents-und Weihnachtszeit wünsche ich aus Kiel
    Ellen Behring, geb. Jürgensen

  35. Helge Meyer-Stüve schreibt:

    Bin durch meinen guten Nachbarn Hans-Werner Schmidt
    auf diese Seiten aufmerksam gemacht
    und gleich mal gestöbert. Macht Spaß!

  36. Birgit Röhling schreibt:

    Moin, habe durch meine Schwester Marit von dieser Seite gehört. Macht Spaß mal wieder durch das „alte“ Süder zu gehen.
    Weiterhin viel Freude – und ein frohes Osterfest
    wünscht Birgit

  37. Manfred Gosch schreibt:

    Moin
    Es kann sich nur um meinem ehemaligen Klassenlehrer Alfons Hauke handeln. Er wohnte damals Bachstraße 36
    Schöne Grüße

  38. Manfred Gosch schreibt:

    Ich stelle mir einen heißen Sommer vor, und so wenig Wasser,nämlch keines und das ganze war einmal das Thorsberger Moor

  39. Hella Jöns schreibt:

    Hallo hr Lieben ,
    habe über meinen Grossneffen Ralf Taube und Dieter Hansen `s Schwester Michaela Biehlke geb. Hansen eine Nachricht erhalten ,schau bitte “ tikoblog Süderbrarup “. War sehr erfreut über diese Nachricht .Obwohl in den letzten vielen Jahren ungefähr 3-4 mal ,im Jahr ,in der Heimat zu Besuch und Ralf mit mir durch den Ort und Umgebung gefahren ist -um mein Gedächtnis aufzufrischen -ich sogar von Stemmes Heck bis runter zur Quellenstr. per Fuss gegangen bin ,auch Traurigkeit aufkam . Was ist aus alten Sehenswürdigkeiten „Heilige Quelle “ ( noch Bilder vorhanden )der Thorsberg ( unsere alte Badestelle ), das Hünengrab ,usw. geworden ???Tränen standen in meinen Augen .Was hat man mit dem alten „Brarupmarkt “ gemacht ,unser Jahrestreffpunkt -mir wird kalt wenn zu heutiger Zeit darüber gehe .Die GR. STRASSE ,Kaufhaus Dechow???? ,wer kam nur auf die IDEE so einen SCHANDFLECK herzustellen ???Textilhaus Prahm ??? könnte noch mehr aufreihen . Nun werdet nicht knurrig ,ich weiss ja ,Veränderungen entstehen in jeder Stadt aaabbbeerr nicht zum NACHTEIL.——-Möchte Euch ,die die Ruprik in diesem Forum herstellen -es steckt viel Arbeit drin -recht herzlich danken !!!!Hoffe das es genug Sponsoren gibt ( ansonsten habt Ihr meine e-Mail -Adresse )mich einfach anschreiben .
    Nun werde ich die weiteren Seiten anschauen ,sicher noch vieles entdecken .
    Grüsse Euch ,viel Erfolg auch im Jahre 2012 …….Hella Jöns

  40. Wolfgang Drosdowski schreibt:

    Ich freue mich das ich über Hella Jöns Kablau mein schulkamerad Horst hennings konntakt bekam wie ich aus der kam habe ich viel gemacht durch mein Freund Bernd Erichsen meine Frau kennen gelernt bin Osterrönfeld gezogen ich bin 51 auf der landstrasse gewesen Bus und Internatial fernverkehr gefahren ich würde es begrüssen wenn wir uns noch mal treffen würden die noch da sind ich wünsche euch einen guten Rutsch ins Neues Jahr und gute gesundheit Wolfgang Drosdowski

  41. Jürgen Ochsenfarth schreibt:

    Sehr geehrter Herr Tikovsky,

    da ich in den nächsten Tagen nicht „hier“ sein kann, möchte ich Ihnen und allen, die in diesem Blog aktiv sind, schöne Weihnachten wünschen.
    Dieser Blog, den ich durch Zufall entdeckt habe, hat mir die Erinnerungen an sehr schöne Zeiten, die ich mit und bei meinen Großeltern in Süderbrarup erleben durfte,
    wieder ein Stück näher gebracht.
    Besonders gefreut habe ich mich über die alten Fotos meiner Großeltern, die Horst und Hans Heinrich Hennings hier herein gestellt haben. Für mich ist es eine schöne Erfahrung zu erleben, dass meine Großeltern in Süderbrarup noch nicht vergessen sind. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle bei den Brüdern Hennings ganz besonders bedanken.
    Am 16.12.2011 war der 2. Todestag meines Vaters, der in Süderbrarup geboren, getauft und konfirmiert wurde. Geheiratet hat er dort auch. An diesem Tag war ich abends in der St. Jacobi Kirche zum Konzert des Männer- und des Gospelchores, auf das ich durch Ihren Blog aufmerksam gemacht wurde. Es war ein guter Abend, den ich Ihrem Veranstaltungskalender zu verdanken habe.
    Ich wünsche Ihnen allen ein frohes Fest und vielleicht trifft man sich mal.

    Jürgen Ochsenfarth

  42. Detlef Block schreibt:

    Über einen guten Freund wurde ich auf diese Webseite aufmerksam gemacht.
    Nun werde ich in aller Ruhe diese Homepage anschauen.

  43. Hartmut Stäcker schreibt:

    In Boren aufgewachsen, war Süderbrarup unser Haupteinkaufsort. Gegenüber Boren mit seinen 9 Häusern plus Kirche erschien mir Süderbrarup mit seinen beleuchteten Schaufenstern, den vielen Autos, dem Bahnhof mit Zügen aus Flensburg, Kiel, Schleswig und Kappeln, wie eine Großstadt.
    Von den Geschäften hat mir am meisten Julius Dechow imponiert. Eine Wand bestand nur aus Schubladen mit Nägeln, Schrauben u. dgl. in allen Größen und einzeln erhältlich.
    Meine ansässigen Schulkameraden nannten ihren Ort kurz „Süder“, außerhalb hieß es „ich fahr nach Brarup“, heute sagen einige auch „Süderbratwurst“.
    Das Hauptereignis für uns Kinder war natürlich der sommerliche Jahrmarkt, „Brarupmarkt“, auch Heiratsmarkt genannt. Der „Angler Hof“, Hotel und Restaurant, blieb uns Kindern verschlossen, obwohl dort in den sechziger Jahren bekannte Größen der Beatmusik auftraten wie Drafi Deutscher und die Lords.

Schreibe einen Kommentar zu Inge Wilke Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.