Stars im Angler Hof

In der zweiten Hälfte der 60er Jahre schaffte es Peter Erich Christiansen, der damalige Besitzer des Hotels Angler Hof, ein wenig den Duft der großen weiten Welt nach Süderbrarup zu holen. Aber nicht dadurch, dass er die mit diesem Slogan werbende Zigarettenmarke rauchte, sondern indem er Stars für einen Auftritt im Angler Hof verpflichtete, die man hier sonst nur aus dem Fernsehen kannte.

hotel2 saal


prog_1966_1 vico_01 vico_02


Die erste Ankündigung dieser Gastauftritte bekannter Künstler konnte ich im Programmheft zum Süderbraruper Renntag des Jahres 1966 finden. Auf dem Programmzettel findet man neben den Namen von Künstlern wie Manuela, Vico Torriani und Roy Black, die den meisten auch heute noch geläufig sind, auch Show -Größen, an die sich heute wahrscheinlich niemand mehr erinnert, wie z.B. Little Gerhard.

Aber auch in den lokalen Tageszeitungen wurde – insbesondere zu Brarup-Markt – Werbung für die Gastauftritte der Stars im Angler Hof gemacht, wie die folgenden Inserate aus den Jahren 1964 bis 1968 zeigen:

anz_bm_1964

anz_bm_1965 anz_bm_1966

anz_bm_1967 anz_bm_1968

anz_12_1968 Das folgende Bild unten (von Frau Bestry zur Verfügung gestellt) zeigt einen Programmzettel, der ebenfalls aus dem Jahr 1966 stammen müsste und auf dem u.a. die Rattles und die Blue Diamonds angekündigt werden. Auf den Fotos kann man neben einigen heute weniger bekannten Künstlern wie Gerdi Glockner und Charly Hähnchen Gus Backus und die Lords erkennen. An den Auftritt der Lords in Süderbrarup kann auch ich mich noch gut erinnern, weil sie mit ihrem weißen Cabrio an einem Samstag Nachmittag in der Kappelner Straße neben mir anhielten und mich nach dem Weg fragten.


prog_1966_2
billy_mo

Weitere Stars, an deren Auftritt im Angler Hof ich mich erinnere, sind Golden Earring, Heinz Erhardt, Olivia Molina, Peter Beil, Grit Böttcher, Bernd und Uwe Spier, Renate Kern und Billy Mo

Ebenfalls im Angler Hof gastierte der damalige Liebling aller Mütter Heintje. Beim Gastspiel von Heintje durften meine Nichte (als Junge verkleidet) und die Tochter von Peter Erich auf die Bühne, um Heintje Blumen zu überreichen.

heintje_a heintje_b


Zum vorläufigen Abschluss hier noch einige Eintrittskarten zu den Star-Auftritten im Angler Hof:

ek_19680810a ek_19680810b


ek_19681231 ek_19691206


ek_19721010 ek_19730728


ek_19730811
Diese „glorreiche Phase“ des Angler Hofs endete zwar nach wenigen Jahren, aber man erinnert sich noch immer gerne daran.

Falls einer der Leser auch noch Erinnerungen an diese Zeit hat: Kommentare (und Bildmaterial) sind herzlich willkommen.


prog_1969 Marion Ebsen:

Ich erinnere mich an Dorthe
Wärst Du doch in Düsseldorf geblieben….

Jürgen Borg:

Die LES HUMPHRIES SINGERS.Waren auch da.
gruss juergen borg

Marion Ebsen:

 Rudi Carrell fällt mir noch ein
Gruß nach Süder

Auch Roberto Blanco war mal im Angler Hof, wie das nebenstehende Ankündigungsplakat zeigt.

Frau Bestry hat noch mehr Material aus dieser glorreichen Zeit des Angler Hofs zur Verfügung gestellt. Hier einige Aufnahmen, die im Angler Hof entstanden sind und verschiedene Autogrammkarten dort aufgetretener Künstler in einer kleinen Galerie. Die Namen der Künstler sind der Bildunterschrift zu entnehmen:


beil_91 Frau Bestry erinnert sich noch gut an diese Zeit. Sie schreibt

Ich habe damals Peter Beil, in Namen des Hauses Christiansen, den Blumenstrauß überreicht. Anschließend mit Peter Beil und Peter-Erich noch ein Stündchen bei einem Glas Sekt geplaudert. Peter Beil bot an, mich nach Hause zu fahren (wenn der geahnt hätte wo ich wohne – der hätte gar nicht mehr zur Autobahn gefunden. Navi war noch nicht. Er hatte Glück -ich wollte  noch nicht nach Hause. Peter Beil drängte es  nach Hause, er sollte in den Tagen zum 1.x Vater werden).

Olivia Molina war (ist)eine begabte Sängerin. Bis vor einigen Jahren hatte sie zur Weihnachtszeit immer noch einen Auftritt im Flensburger Dom. Habe jetzt länger nichts von ihr gehört. Zu den Blue Diamonds, bzw. zu dem Manager der Blue Diamonds, hatte ich noch einige Jahre Kontakt. Der Manager, Boy Varkevisser, war hauptberuflich Steward beim KLM. Er hat mich noch einmal besucht.( sind in seinem amerikanischen Straßenkreuzer nach Schleswig gefahren). Ansonsten über 2 – 3 Jahre Briefkontakt.

Die Lprds waren 2x im Angler Hof.( Dem einem der Lords – weiß nicht wer es war, es war jedenfalls nicht der Uli -  habe ich damals einen losen Jackenknopf wieder angenäht).

Auf dem Peter Beil-Plakat wird auch ein Auftritt der Schleswiger Band Beatniks angekündigt. Die Band war nicht nur in Stadt und Kreis Schleswig bekannt, sondern wurde damals von der Europawelle Saar als beste Beatband Deutschlands ausgezeichnet.

Frau Bestry schreibt dazu:

In diesem Jahr begehen die Beatniks ihr 50. Bühnenjubiläum. Aus diesem Anlass sind sie im Umkreis von Schleswig mal wieder auf Tournee. Am 28. Juni 2014 spielen sie, im Rahmen der  Böeler Dorftage, in Böel. Dieser Termin steht fest.

Also alle Beat-Fans: Diesen Termin schon mal im Kalender vormerken.

Mehr über die Beatniks ist dem folgenden Artikel zu entnehmen (Quelle: das Schleswig-Blog von Gerd Tams).

beatniks_sl

Von Helmut Lax habe ich noch Hinweise (und zugehörige Autogrammkarten) auf weitere bekannte Unterhaltungskünstler erhalten, die ebenfalls im Angler Hof ein Gastspiel gegeben haben:

timm osterwald howland esther_abi alexander carrell

 

Süderbrarup, VeranstaltungenPermalink

11 Kommentar zu Stars im Angler Hof

  1. P.Torner schreibt:

    Auch diese Gruppen waren von 1964 bis zum Ende Highlights des Angler Hofs: The Shamrocks aus Schweden, Golden Earrings aus den Niederlanden, Die Frauengruppe Liverbirds aus England, The Avalons mit Sänger Hans Hartz

  2. Günter Hans schreibt:

    Hallo mal Zusammen,
    durch Zufall bin ich auf diese Seite geraten und bin begeistert. Viele Erinnerungen werden wach. Oft war ich im Angler Hof bei Veranstaltungen. Roy Black erinnert mich an die WM. Wir haben das zusammen in einem Hinterzimmer gesehen und lange über das Tor diskutiert. Sollte jemand an dem Veranstaltungsabend etwas gegessen haben, so habe ich es gemacht. Wars nicht gut, so trägt es nicht nach. Ich hatte gerade das 1. Ausbildungsjahr erreicht. Als Aushilfe während der Veranstaltungen habe ich mein Taschengeld aufgebessert.
    Gefällt mir sehr gut der Kontakt und die Seite
    Günter Hans

  3. Klaus Schnurpheil schreibt:

    Falls es interessant ist, Olivia Molina wohnt jetzt mit ihrem Mann in Witzwort.

  4. Gerd Tams schreibt:

    Die Beatniks! Ganz schön aktiv, die alten Knaben!

  5. Hartmut Stäcker schreibt:

    Als meine Eltern mal aushäusig waren, riefen mein Freund Siegfried und ich im Angler Hof an. Ich ließ im Hintergrund meine Platte „Mr.Tambourine Man“ laufen, und Siegfried gab sich als Roger McGuinn aus, der sich für ein Konzert anmelden wollte. Herr Christiansen schien unbeeindruckt, fragte: „Wer hat denn da sein Radio laufen?“ – „No, no, it’s my group,“ antwortete mein Freund. Dann hörte man nur noch Tellergeklapper. „Jetzt geht er an sein anderes Telefon und ruft die Polizei an,“ meinte Siegfried und legte schnell auf. Wir waren enttäuscht.

  6. Herbert Teindl schreibt:

    Hallo, das erste Bild glaube ich passt nicht in diese Zeit, den Bonanza Grill, meine ich, gab es da noch nicht. Schöne Grüße.

  7. Marion Ebsen schreibt:

    Rudi Carrell fällt mir noch ein
    Gruß nach Süder

  8. Juergen Borg schreibt:

    Die LES HUMPHRIES SINGERS.Waren auch da.
    gruss juergen borg

  9. marion ebsen schreibt:

    Ich erinnere mich an Dorthe
    Wirst Du doch in Düsseldorf geblieben….

    • Dietmar Nisch schreibt:

      Ich nehme Anteil von Marion Ebsen´s Comment: „Wärst Du doch in Düsseldorf geblieben, schöner Playboy… “. Der Lyrik-Text von Dorthe trifft voll auf mich zu. Leider war ich ein Jahr zu früh in Düsseldorf am Rhein, sonst hätte ich Dorthe sofort geheiratet. Dorthe hatte es gesungen 1968. Ich war schon ab 1964 mit den Fliegern von HAM nach DUS. Zufällig habe ich ein persönliches Foto gefunden von einem „Hof-Fotografen“ des Flughafens Düsseldorf-Lohausen. Es ist wirklich ein „Schnappschuß“, denn ansonsten war ich fotoscheu. Besser hätte es auch nicht die Fotografin Stüwe machen können. Auf der Rückseite des Fotos steht die Archivar-Nr. und ich hatte zusätzlich vermerkt: Düsseldorf, 7. Juli 1967. Schade, liebe Dorthe, und wenn ich gewußt hätte, dass Du im Angler Hof singst, so hätte ich Dich gerne nach Düsseldorf mitgenommen. Das Foto werde ich tiko zukommen lassen. Aber zunächst einmal ansehen wollen: https://www.youtube.com/watch?v=cqOUIPN52B8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.