Süder-Rätsel Nr. 674 (gelöst) – Große Straße 6 („Spreenkasten“ am Germaniaplatz)

suederraetsel_674a Das heutige Rätselbild stammt aus den 50er Jahren.

In welchem Süderbraruper Geschäftshaus fand dieser Räumungsverkauf statt ?

Antworten per eMail oder Kommentar.

(Hinweis: Kommentare mit der richtigen Antwort werden erst am Tag der Auflösung freigeschaltet.)

Hans Werner Petersen:

Domröse Bahnhofstr.
Gruß Hans Werner

Arne Christensen:

Dechow Große Straße.

Inge Weiß:

Wenn mich nicht alles täuscht, dann kann man unten in der Auslage „Domröse“ lesen, dann ist es das Handarbeits- und Wäschegeschäft von Frau Domröse in der Bahnhofstr. 8 gewesen, aber wann ?

Herbert Teindl:

Hallo, sieht aus nach Große Straße, Lühr und Meyer? Schöne Grüße

Lothar Dahms:

ICH MEINE ES IST DAS HAUS LÜHR
Lothar Dahms

Günter Gosch:

Hallo.
Es ist der Laden von Domröse.
Gruß Günter

Arne Christensen:

Oder ist das in der Bahnhofstraße wo jetzt von Hören ist?

Margrit Nissen:

Hallo, ich denke es ist das Geschäft Lühr u. Meyer in der Großen Straße.
Gruß M. Nissen

Das einzige, was bei diesen Antworten (jedenfalls einigen) stimmt, ist der Name des Geschäftes: Domröse. Das steht allerdings ja auch unterhalb des Schaufensters.

Gefragt war aber eigentlich nach dem Gebäude, das hier ausschnittsweise zu sehen ist.

Arne Christensen :

Oder ist das in der Bahnhofstraße wo jetzt von Hören ist?

Peter Wohlsen:

Hallo,
ich glaube das kleine Geschäft war
links neben Michaelis in der Großen Str.
Gruß Peter

Hans Werner Petersen:

War es der Laden beim Film-Palast
Gruß Hans Werner

Das ist  ebenfalls nicht das gesuchte Haus. Die Lösung und auch das komplette Foto des Hauses samt Schaufenster findet man übrigens auch hier imBlog.

Arne Christensen:

Ist das in der Großen Straße heute Bäckerei Ebsen?

Nein – das abgebildete Gebäude existiert in der Form heute nicht mehr.

Dieses Gebäude hatten wir schon einmal im Artikel über den Germaniaplatz. Daher zitiere ich mal den entsprechend Abschnitt aus diesem Artikel:

germpl_13 Das angrenzende Haus Nr. 6 wurde 1891 als Holzhaus für den über die Ortsgrenzen hinaus bekannten Sattlermeister Fintzen errichtet. Wegen seiner eigentümlichen Holzfront wurde es im Volksmund „Spreenkasten“ genannt.Später war hier der Friseurladen Geertz. Von 1917 bis 1943 folgte zunächst der Gemüsehändler Möller, dann Christian Hamann (ebenfalls Gemüsehändler) im linken Laden. Im rechten Laden war das Wäsche- und Wollgeschäft von Domröse ansässig.

1953 kaufte der Zahnarzt Grobleben das Gebäude und ließ es 1954 abreissen und das heutige mehrstöckige Gebäude an seiner Stelle errichten. Hier befand sich bis 1985 die Zahnarztpraxis Grobleben. Im Untergeschoss mit zwei Läden waren unter anderem bis 1968 das Obst- und Gemüsegeschäft Siegmund, danach das Blumengeschäft Maas und ein Handarbeitsgeschäft. Nach längerem Leerstand befanden sich dort in jüngster Zeit zunächst zwei Second Hand Geschäfte und heute ein Computerladen mit Internet Cafe.

Und hier noch das entsprechende Foto und die richtigen Antworten:

germpl_08

Karl Pusch:

Moin,
der Räumungsverkauf fand im Wäsche-u. Wollgeschäft Domröse in der Großen Straße 6 statt.
Mit freundlichen Grüßen
Karl Pusch

Karl-Otto Simonsen:

Domröse in der Großen Straße
gruß, Karl-Otto

Regina Burgwitz:

Ich dachte erst an die Große Straße Nr. 5, aber es ist wohl eher der Spreenkasten, also Große Straße 6 mit dem Wäsche- und Wollgeschäft von Domröse

Johannes Jensen:

Moin, der Name „Domröse“ hat geholfen: Große Straße 6 / Germaniaplatz.
Gruß, Hannes J.

Corinna Wernecke:

Hallo!
Der Räumungsverkauf fand im Wäsche- und Wollgeschäft Domröse
in der Großen Str. 6 statt.
Gruß Corinna

Heinz Boysen:

Ich meine es ist Woll-Domröse am Germaniaplatz mfG HB

Marion Ebsen:

Domröse, am Germaniaplatz ???

Dietmar Nisch:

Textilhaus Domröse am Germaniaplatz.

Kai u. Gabi Wisniewski:

Hallo,
der Räumungsverkauf fand im Woll und Wäschegeschäft Domröse
in der Großen Str. 6 statt. Das war das Holzhaus am Germaniaplatz
auch „Spreenkasten“ genannt.
Gruß Gabi

Maike Matzen:

Hallo
der Räumungsverkauf war bei Firma Domröse
in der Großen Str. 6. Da war auch mal Blumen Maaß
drin. Heute findet man da einen Computerladen.

Marc-Oliver Holzem:

Moin,
nach all den Hinweisen komme ich zum Ergebnis:
Große Straße 6, „Spreenkasten“!
Herzliche Grüße,
Marc-Oliver Holzem

Inge Weiß:

Es kann auch sein, dass Frau Domröse den Laden am Germaniaplatz hatte, dann wäre es Große Str. 6

Hartmut Stäcker:

Germaniaplatz 6 (Spreenkasten)

 

BilderrätselPermalink

27 Kommentar zu Süder-Rätsel Nr. 674 (gelöst) – Große Straße 6 („Spreenkasten“ am Germaniaplatz)

  1. Fjonka schreibt:

    Aber was, bitte, bedeutet „Spreenkasten“?
    Kann ja büschen platt, aber als Auswärtige scheitere ich an diesem Begriff …

  2. Hartmut Stäcker schreibt:

    Germaniaplatz 6 (Spreenkasten)

  3. Arne Christensen schreibt:

    Ist das in der Großen Straße heute Bäckerei Ebsen?

  4. Inge Weiß schreibt:

    Es kann auch sein, dass Frau Domröse den Laden am Germaniaplatz hatte, dann wäre es Große Str. 6

  5. Marc-Oliver Holzem schreibt:

    Moin,
    nach all den Hinweisen komme ich zum Ergebnis:
    Große Straße 6, „Spreenkasten“!
    Herzliche Grüße,
    Marc-Oliver Holzem

  6. Hans Werner Petersen schreibt:

    War es der Laden beim Film-Palast
    Gruß Hans Werner

  7. Peter Wohlsen schreibt:

    Hallo,
    ich glaube das kleine Geschäft war
    links neben Michaelis in der Großen Str.
    Gruß Peter

  8. Maike Matzen schreibt:

    Hallo
    der Räumungsverkauf war bei Firma Domröse
    in der Großen Str. 6. Da war auch mal Blumen Maaß
    drin. Heute findet man da einen Computerladen.

  9. Margrit Nissen schreibt:

    Hallo, ich denke es ist das Geschäft Lühr u. Meyer in der Großen Straße.
    Gruß M. Nissen

  10. Kai u. Gabi Wisniewski schreibt:

    Hallo,
    der Räumungsverkauf fand im Woll und Wäschegeschäft Domröse
    in der Großen Str. 6 statt. Das war das Holzhaus am Germaniaplatz
    auch „Spreenkasten“ genannt.

    Gruß Gabi

  11. Arne Christensen schreibt:

    Oder ist das in der Bahnhofstraße wo jetzt von Hören ist?

  12. Günter Gosch schreibt:

    Hallo.
    Es ist der Laden von Domröse.
    Gruß Günter

  13. Dietmar Nisch schreibt:

    Textilhaus Domröse am Germaniaplatz.

  14. Marion Ebsen schreibt:

    Domröse, am Germaniaplatz ???

  15. Lothar Dahms 77815 Bühl schreibt:

    ICH MEINE ES IST DAS HAUS LÜHR
    Lothar Dahms

  16. Herbert Teindl schreibt:

    Hallo, sieht aus nach Große Straße, Lühr und Meyer? Schöne Grüße

  17. Heinz Boysen schreibt:

    Ich meine es ist Woll-Domröse am Germaniaplatz mfG HB

  18. Inge Weiß schreibt:

    Wenn mich nicht alles täuscht, dann kann man unten in der Auslage „Domröse“ lesen, dann ist es das Handarbeits- und Wäschegeschäft von Frau Domröse in der Bahnhofstr. 8 gewesen, aber wann ?

  19. Arne Christensen schreibt:

    Dechow Große Straße.

  20. Corinna Wernecke schreibt:

    Hallo!
    Der Räumungsverkauf fand im Wäsche- und Wollgeschäft Domröse
    in der Großen Str. 6 statt.
    Gruß Corinna

  21. Johannes Jensen schreibt:

    Moin, der Name „Domröse“ hat geholfen: Große Straße 6 / Germaniaplatz.
    Gruß, Hannes J.

  22. Regina Burgwitz schreibt:

    Ich dachte erst an die Große Straße Nr. 5, aber es ist wohl eher der Spreenkasten, also Große Straße 6 mit dem Wäsche- und Wollgeschäft von Domröse

  23. Karl-Otto Simonsen schreibt:

    Domröse in der Großen Straße
    gruß, Karl-Otto

  24. Karl Pusch schreibt:

    Moin,
    der Räumungsverkauf fand im Wäsche-u. Wollgeschäft Domröse in der Großen Straße 6 statt.
    Mit freundlichen Grüßen
    Karl Pusch

  25. Hans Werner Petersen schreibt:

    Domröse Bahnhofstr.
    Gruß Hans Werner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.