Süder-Rätsel Nr. 629 (gelöst) – Süderfeld Gemeinde Dollrottfeld

suederraetsel_629a Solche Transformatorenhäuser wie auf dem Bild rechts sieht man ja heutzutage nicht mehr so oft. Dieses hier wird – jedenfalls oberirdisch – nicht mehr über Leitungen versorgt. Die heutige Frage lautet:

Wo in der Nähe Süderbrarups steht dieses Transformatorenhaus ?

(Man sollte sich übrigens nicht von dem angebrachten Schild täuschen lassen.)

Antworten per eMail oder Kommentar.

(Hinweis: Kommentare mit der richtigen Antwort werden erst am Tag der Auflösung freigeschaltet.)

Hans Frahm:

Moin zusammen,
dieses Transformatorenhaus stand in Güderott.

Das Trafohäuschen steht übrigens immer noch (die Aufnahme ist von gestern) – aber nicht in Güderott.

Hartmut Stäcker:

Boren/Kiesby

Hans Werner Petersen:

In Kaltoft
Gruß Hans Werner

Heino Küster:

An der Bundesstraße in Brebel?

Alle drei Antworten sind nicht richtig. Kaltoft wäre ja auch zu einfach – steht ja auf dem Schild.

Dieter Hagedorn:

Hallo!
Das Transformatorenhaus steht am Ortsausgang von Norderbrarup.
Gruß Dieter Hagedorn

Dieses Trafhäuschen steht woanders.

Kleiner Hinweis von Gabi Wisniewski: Wahrscheinlich steht da Kaltoft drauf weil die Leitung nach
Kaltoft führte.

Heino Küster:

Ekenis

Hans Werner Petersen:

In Faulück ?
Gruß Hans Werner

Auch Ekenis ist es nicht, genauso wenig wie Faulück.

Das Transformatorenhäuschen steht in der zu Dollrottfeld gehörigen Straß Süderfeld, wenige hundert Meter vor der Einmündung der Straße in die K26 im Roy. Immerhin gab es auch bei diesem ziemlich versteckt liegenden Bauwerk vier richtige Antworten:

Kai Jacobsen:

Hallo,
denke es ist das Trafohäuschen in Dollrottfeld, Süderfeld.
Zwischen Helga Tordsen und Johann Thomsen.
MfG Kai

Karl Pusch: 

Moin,
Dollrottfeld wäre meine Lösung.
Mit freundlichen Grüßen
Karl Pusch

Johannes Jensen:

Moin, Dollrottfeld könnte es sein.
Gruß, Hannes J.

Kai u. Gabi Wisniewski:

Hallo,
das Transformatorenhaus steht in der Strasse Süderfeld.
Wahrscheinlich steht da Kaltoft drauf weil die Leitung nach
Kaltoft führte.
Gruß Gabi

 

BilderrätselPermalink

13 Kommentar zu Süder-Rätsel Nr. 629 (gelöst) – Süderfeld Gemeinde Dollrottfeld

  1. Hans Werner Petersen schreibt:

    In Faulück ?
    Gruß Hans Werner

  2. Heino Küster schreibt:

    Ekenis

  3. Dietmar Nisch schreibt:

    Ich selber kenne nur ein einziges Transformatoren-Häuschen, das an der Bundesstraße von Süder nach Schleswig gebaut worden ist: zwischen Klein-Brebel und Groß-Brebel. Zumal ich habe sehen können, wie der Maurer Schönemann – alleinhändig – dies aufgebaut hatte. Allerdings erinnere ich mich nicht, dass darin noch Glasfenster verewigt worden sind. Der Maurer Schönemann ist in seinem besten Alter von nur 48 Jahren verstorben. Zu Schönemanns: Kurt hatte als Installateur gearbeitet, seine jüngste Schwester mit Mittelschul-Abschluß beim Advokaten an der Bahnhofstraße (ja, der mit dem Dackelhündchen) und die älteste Schönemann-Tochter Elfriede lebt doch wohl noch im Elternhäuschen Am Markt? Nachbarin Fraya Brix?

  4. Dieter Hagedorn schreibt:

    Hallo!
    Das Transformatorenhaus steht am Ortsausgang von Norderbrarup.
    Gruß Dieter Hagedorn

  5. Kai u. Gabi Wisniewski schreibt:

    Hallo,
    das Trandformatorenhaus steht in der Strasse Süderfeld.
    Wahrscheinlich steht da Kaltoft drauf weil die Leitung nach
    Kaltoft führte.

    Gruß Gabi

  6. Johannes Jensen schreibt:

    Moin, Dollrottfeld könnte es sein.
    Gruß, Hannes J.

  7. Karl Pusch schreibt:

    Moin,
    Dollrottfeld
    wäre meine Lösung.
    Mit freundlichen Grüßen
    Karl Pusch

  8. Heino Küster schreibt:

    An der Bundesstraße in Brebel?

  9. Hans Werner Petersen schreibt:

    In Kaltoft
    Gruß Hans Werner

  10. Hartmut Stäcker schreibt:

    Boren/Kiesby

  11. Hans Frahm schreibt:

    Moin zusammen,
    dieses Transformatorenhaus stand in Güderott.

  12. Kai Jacobsen schreibt:

    Hallo,

    denke es ist das Trafohäuschen in Dollrottfeld, Süderfeld.
    Zwischen Helga Tordsen und Johann Thomsen.

    MfG
    Kai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.