Süder-Rätsel Nr. 561 (gelöst) – Bahnhofstraße 8 (Geschäftshaus Berg)

suederraetsel_561a Inzwischen sieht es zwar etwas anders aus, aber vielleicht erinnter sich ja noch jemand an die charakteristischen schwarzen Fliesen an den Schaufenstern.

Zu welchem Süderbraruper Geschäftshaus gehören diese Schaufenster ?

Antworten per eMail oder Kommentar.

(Hinweis: Kommentare mit der richtigen Antwort werden erst am Tag der Auflösung freigeschaltet.)

Marita Mau:

Hallo!
Bin mir nicht sicher, aber es kommt mir so vor, als sei es das Geschäft des Kaufmannes Diercks, das in der Schleswiger Straße/Ecke Raiffeisenstraße stand. Jetzt befindet sich dort eine Pizzeria.
Freundliche Grüße
Marita Mau

Nein, das Haus ist es auch nicht – ich würde mich mal mehr Richtung Ortsmitte orientieren.

Die Pizzeria ist übrigens inzwischen auch geschlossen und das Ladenlokal ist (mal wieder) zu vermieten.

Marion Ebsen:

Das Geschäft könnte die Bäckerei Wirtig, Ecke Bismarckstraße sein.
Sonnige Grüße aus Südhessen
Marion Ebsen

Inge Weiß:

Ist das evtl. das Geschäftshaus von Fisch-Jensen in der Großen Straße ?

Beides ist nicht richtig. Zu sehen ist das rechte Schaufenster des Hauses Bahnhofstraße 8 (ehemals Geschäftshaus Berg). In diesem Geschäftsräumen waren unter anderem die folgenden Geschäft ansässig: Irma-Lebensmittel, Uhrmacher Schack, Wollgeschäft Bönicke, Bad- und Geschenkartikel Matthiesen.

Richtige Antworten gab es von:

Marc Schnau, Peter Wohlsen, Karl Pusch, Marco Witt, Nico Schmidt, Regina Burgwitz, Kai u. Gabi Wisniewski, Helge Meyer-Stüve, Heinz Boysen und Hans Werner Petersen.

suederraetsel_561b

 

Bilderrätsel, Permalink

15 Kommentar zu Süder-Rätsel Nr. 561 (gelöst) – Bahnhofstraße 8 (Geschäftshaus Berg)

  1. Hans Werner Petersen schreibt:

    Juwelier Schack in der Bahnhofstr.
    Gruß Hans Werner

  2. Heinz Boysen schreibt:

    Wie wäre es mit Bahnhofstrass 4–früher Schack mFG HB

  3. Helge Meyer-Stüve schreibt:

    Tippe mal auf das früherhe Haus von Ulla Berg,
    jetzt Büro Itzehoer Versicherung.
    LG Helge MS

  4. Inge Weiß schreibt:

    Ist das evtl. das Geschäftshaus von Fisch-Jensen in der Großen Straße ?

  5. Kai u. Gabi Wisniewski schreibt:

    Hallo,
    ich meine mich zu erinnern das die schwarzen Fliesen am Geschäftshaus
    Bahnhofstr. 8 zu sehen waren.

    Gruß Gabi

  6. Marion Ebsen schreibt:

    Das Geschäft könnte die Bäckerei Wirtig, Ecke Bismarckstraße sein.
    Sonnige Grüße aus Südhessen
    Marion Ebsen

  7. Regina Burgwitz schreibt:

    Zur Bahnhofstraße 8, und zwar zu Zeiten des Wollgeschäftes Bönicke

  8. Marita Mau schreibt:

    Hallo!

    Bin mir nicht sicher, aber es kommt mir so vor, als sei es das Geschäft des Kaufmannes Diercks, das in der Schleswiger Straße/Ecke Raiffeisenstraße stand. Jetzt befindet sich dort eine Pizzeria.

    Freundliche Grüße

    Marita Mau

  9. Nico Schmidt schreibt:

    Moin das Gebäude in dem früher Drogerie Haase war ?

  10. Marco Witt schreibt:

    Bahnhofstr. 8

  11. Karl Pusch schreibt:

    Moin,
    zum Geschäftshaus Bahnhofstraße 8 gehörten diese Schaufenster – Uhrmacher Schack -.
    Mit freundlichen Grüßen
    Karl Pusch

  12. Peter Wohlsen schreibt:

    es war der „rechte“ Laden;
    in der Bahnhofstr.8
    Peter

  13. Peter Wohlsen schreibt:

    Hallo,
    ich glaube, Bahnhofstr.8
    der linke Laden (Lebensmittel; Schack; Wolle)
    Gruß Peter

  14. Marc Schnau schreibt:

    Nachtrag
    Gefunden. Es ist die Hausnummer 8 und das Geschäft an welches ich mich erinnere ist das Wollgeschäft Bönicke.

  15. Marc Schnau schreibt:

    Moin Moin,

    das Geschäft steht in der Bahnhofstraße, neben der alten Post. Es müsste die Hausnummer 6 sein. Früher wurden dort Handarbeitsartikel verkauft, „Wolle“ stand als Schriftzug über dem kleineren der beiden hier abgebildeten Fenster.

    Beste Grüße
    Marc Schnau