Rund um einen Turm

Im Turm der Süderbraruper Jacobi Kirche befinden sich ja bekanntlich vier Uhren, an jeder Turmseite eine. Ich kann mich noch gut an Zeiten erinnern, in denen die vier Uhren entweder unterschiedliche Zeiten anzeigte oder gar nicht gingen. Mit dieser Situation beschäftigt sich ein Zeitungsartikel aus dem Jahre 1951 mit dem Titel „Rund um einen Turm“:

jacobi_uhr Weit über die Lenkstange gelegt, fast in den Pedalen stehend rast ein Radfahrer die Straße von Nottfeld nach Süderbrarup entlang. Seine Eile ist begründet, denn er will den um 8,20 Uhr in Süderbrarup nach Flensburg abfahrenden Zug noch erreichen. Seine Uhr steht, und es scheint ziemlich spät zu sein. Als der Radfahrer die nach Süden gelegene Uhr der Süderbraruper Kirche erkennen kann, atmet er erleichtert auf. Sein Tempo verringert sich zusehends. Es ist ja erst 8.00 Uhr, da kann ersich etwas Zeit lassen. Anstatt nun in die Teichstraße einzubiegen, fährt er geradeaus bis zur Schule, um dort noch schnell eine Bestellung auszurichten. Doch jäh ändert er seine Absicht. Verflixt – es ist bereits 8.15 Uhr. Wie rasend stiebt er um die Kurve und biegt in die Kappelner Straße ein. Im Vorübereilen wirft er noch einen Blick zur nördlichen Turmseite hinauf. Da zeigt die Uhr erst 8.05 Uhr an. Ruhig, fast gemütlich fährt der Mann weiter. Doch eine unerklärlich Unruhe veranlaßt ihn, sich in der Großen Straße noch einmal auf dem Fahrrad der westlichen Turmseite zuzuwenden und – die Uhrzeiger zeigen gelassen 8.20 Uhr an.  In einem wahren Höllentempo jagt der Mann dem Bahnhof zu. Eine Frau kann sich gerade noch durch einen geschickten Sprung vor dem Überfahrenwerden retten. Doch der Eilige läßt sich nicht aufhalten. Er sieht weder die Uhr des Uhrmachers Hoeck, noch beachtet er die Zeiger beim Kollegen Schack. Er läßt sich durch nichts mehr beirren. Keine Sekunde zu früh kann er den bereits anfahrenden Zug noch erreichen. Vollkommen abgespannt läßt er sich auf den Sitz fallen und stammelt mühevoll nach Luft ringend: „Diese verd… öffentlichen Uhren!“

 

Süderbrarup, , Permalink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.