Süder-Rätsel Nr. 453 (gelöst) – Große Straße spiegelverkehrt

suederraetsel_453b Zu Beginn des Wochenendes ein einfaches Bilderrätsel, das (fast) jeder lösen können sollte.

Zu sehen ist ein Ausschnitt aus einer alten – aber fehlerhaften – Ansichtskarte.

Was ist falsch an dieser Ansichtskarte ?

Antworten per eMail oder Kommentar.

(Hinweis: Kommentare mit der richtigen Antwort werden erst am Tag der Auflösung freigeschaltet.)

Lothar Dahms:

 Der Turm

Lisa u. Fritz Marsch;

Moin Tiko!
Der Kirchturm hat dort doch nichts zu suchen,oder?
Gruß aus Lübeck
Lisa Marsch

Das abgebildete Gebäude hatte tatsächlich mal so einen Turm.

Maike Matzen:

Hallo
mein Tipp wäre das der Telegraphenmast
auf der anderen Strassenseite stehen müsste.

Das ist es nicht.

Sebastian Küppers:

 Hallo,
ich würde sagen das ß in dem Wort Gruß ist spiegelverkehrt.
Gruß Sebastian

und in Bahnhofstraße

Die „ß“ haben schon ihre Richtigkeit.

Marion Ebsen:

Einen schönen Sonntag in meine alte Heimat,
für mich ist der Bau des Hauses hinter dem Mast nicht stimmig, wobei es aussieht als liefe die Fassade der 1. Etage des mittleren Hauses weiter. Mehrere Pfeiler sind wahllos auf dem Haus zusammengesetzt.
LG Marion Ebsen

Soili Damm:

Moin,
die Fenster über den Schaukästen rechts?
VG,
S. Damm

Nein  - eigentlich ist alles vieleinfacher. Dazu muss man allerdings in etwa wissen, wie das Zentrum Süderbrarups vor dem zweiten Weltkrieg aussah. Ach ja – es sind eigentlich zwei Fehler in dem Bildaussschnitt.

Als Tipp mal der Kommentar von Carsten Jegminat und meine Antwort darauf:

Carsten Jegminat:

tleipseg redeiw lam tah nimda red ;-)

admin:

sua thcin purarbredüs ni hcis etnnak relletsrehnetraksthcisna red dnu …

Kai u. Gabi Wisniewski:

Hallo,
ich vermute dass die zweite Etage des mittleren Gebäudes (früher Prahm)
dort nicht hingehört.
Auf einer anderen Postkarte die ich gefunden habe sieht der obere Teil ganz anders aus.
Gruß Gabi

Soili Damm:

Zweiter Versuch: Der Knick in der Häuserzeile?

Im Grunde ist die Lösung viel einfacher. Es lohnt sich, die hier im Blog vorhandenen „alten“ Bilder aus dem Zentrum Süderbrarups anzusehen. Da sollte man eigentlich etwas wiedererkennen.

Hartmut Stäcker:

Auf dieser Ansichtskarte steht ein ganz anderes Haus in der Mitte:
http://www.ak-ansichtskarten.de/shop/ak/31/3109077/AK-Suederbrarup-Bahnhofstrasse.jpg

Das stimmt – und was lernen wir daraus  ?

Kai u. Gabi Wisniewski:

Hallo,
ich versuche es nochmal.
Wenn ich richtig nachgesehen habe ist das ganze Gebäude (Prahm) falsch.
Gruß Gabi

Auch das stimmt – und was bedeutet das ?

Margrit Nissen:

Hallo, ich bin der Meinung, dass 1. große Gebäude ist o.k. Das Haus dahinter
mit dem Turm und im Hintergrund die Kirche gehören nicht auf die Karte.
Gruß M. Nissen

Die Gebäude stimmen alle. Das ganz kleine im Vordergrund existiert nicht mehr, die anderen beiden haben sich inzwischen leicht verändert. Es ist übrigens keine Kirche, sondern der hohe Turme gehört(e) zu dem Gebäude hinten.

Soili Damm:

Versuch Nr. 3:
das vordere Haus ist ein Stockwerk zu hoch…

Nein.

Es ist im Grunde gar nicht so schwer – man darf bloß nicht alles glauben, was auf der Karte steht. 🙂

Ich weiß nicht, ob es an diesem Rätsel liegt, aber heute haben wir bis 20:00 Uhr mehr als 2.000 Zugriffe auf diese Seite. Das ist absoluter Tagesrekord.

Kai u. Gabi Wisniewski:

Hallo
Ich denke hier handelt es sich gar nicht um Süderbrarup.
Nur das Haus hinten mit dem Turm ist aus Süderbrarup.
Der Rest nicht
Gruß Gabi

Es ist Süderbrarup – und die richtige Erkenntnis ist ja dann mit dem nächsten Kommentar doch von alleine gekommen..

Meike Marxen:

Der Fotograf hat vielleicht übelst sein Werk nachbearbeitet und eine Montage geschaffen und einfach ein Gebäude aus der Großen Straße reinmontiert. Quasi frühes Photoshop…

Grüße von
Meike Marxen

Ein bisschen „aktuelles Photoshop“ war schon dabei, aber Gebäude wurden nicht reinmontiert. 🙂

Hier die Original-Ansichtskarte, die mich auf die Idee zu diesem Rätsel brachte – eine Aufnahme der Großen Straße am Germaniaplatz mit der falschen Beschriftung „Bahnhofstraße“. Damit dieser Fehler nicht sofort auffällt, habe ich einen geeigneten Ausschnitt gewählt und das Bild gespiegelt, so dass das Gebäude mit dem Turm (früher Teppich-Nissen) eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Bahnhofscafe hat. Die Beschriftung wurde natürlich „ungespiegelt“ wieder in das Bild kopiert. Das hat dann anscheinend tatsächlich zu einer gewissen Verwirrung geführt.

suederratsel_453b

Trotzdem gab es ( zum Teil auch ohne Hilfestellung) eine Reihe richtiger Antworten:

Heinz Boysen:

 Moin-die Karte ist Seitenverkehrt wiedergegeben mfG HB

Regina Burgwitz:

1. Das Bild ist seitenverkehrt
2. Es zeigt die Häuser Große Straße 2ff und nicht die Bahnhofstraße

Michaela Bielke:

Das Foto wurde in der Großen Str. gemacht, und es ist spiegelverkehrt.

Marco Witt:

Es ist die Große Str.

Corinna Wernecke:

Hallo!
Das ist nicht die Bahnhofstr., die Gebäude gehören zum Germaniaplatz/
Große Str.
Gruß Corinna

Karl Pusch:

Moin,
da wurden die Gebäude vom Germaniaplatz in die Bahnhofstraße versetzt.
Mit freundlichen Grüßen
Karl Pusch

Herbert Teindl:

Ist das nicht die Größe Straße, dann ist die Beschriftung – Bahnhofstraße falsch.
Schöne Grüße
Herbert Teindl

Nochmal Herbert, der Turm könnte vom Bahnhofskaffee sein, Dann stimmen aber im 2ten Stockwerk von Prahm die Fensterreihe nicht.
Grüße aus Eggebek

Hallo,
das letzte Bild ist doch eindeutig die Große Straße – Richtung Bahnübergang und Germania-Platz.
Schöne Grüße aus Eggebek
Herbert Teindl

Marc-Oliver Holzem:

Moin,
da sind doch gleich mehrere „Dreher“ eingebaut: Es handelt sich nicht um die Bahnhofstraße, sondern um die Grosse Straße/Germaniaplatz. Und zwar in gespiegelter Ansicht. Der Blick geht etwa von Grosse Straße 5 in Richtung Westen/Bahnübergang auf die Häuser Grosse Straße 2, 4 und die frühere 6.
herzliche Grüße,
Marc-Oliver Holzem

Johannes Jensen:

Moin, meiner Meinung nach befinden sich die Gebäude nicht in der Bahnhofstraße, sondern in der Großen Straße Nr. 2 und 4 / Germaniaplatz. Dann wäre das Bild natürlich auch noch spiegelverkehrt.
Gruß, Hannes J.

Meike Marxen:

*grübel* Es ist also gespiegelt und vermutlich stimmt auch die Bahnhofstraße nicht. Dann rate ich munter drauf los und behaupte, es ist die Große Straße irgendwo Richtung „Prahm“…
Gruß von
Meike Marxen

Dietmar Nisch:

Große Straße vor dem Bahnübergang? DN.

Zudem wäre das Bild durch die falsche Glas-Negativ-Seite belichtet worden. Die irrtümlich rechts abgebildete Straßenseite gehört auf die linke Straßenseite der Große Straße (vom Germaniaplatz aus gesehen in Richtung Bahnübergang). DN.

Einzig richtig ist der obere Text, der auf die falsche Glas-Negativ-Seite aufgelegt wurde. DN.

Jürgen Ochsenfarth:

Moin,
das erste Gebäude rechts sieht aus wie Haus von Domröse. Daher vermute ich,
dass es sich nicht um die Bahnhofstraße, sondern um die Große Straße handelt.
Viele Grüße
Jürgen Ochsenfarth

Petra Thon:

Dieses Bild ist seitenverkehrt

Kai u. Gabi Wisniewski:

Hallo,
ich muss mich korrigieren.
Es handelt sich nicht um die Bahnhofstraße, sondern um die Große Strasse.
Das Haus mit dem Turm ist die Nr. 2 ehemals Nissen. Mitte Nr. 4 früher Geschäftshaus Hans Nissen und vorne das kleine ist die Nr. 6 das Holzhaus das
ist später abgerissen worden. Zu guter Letzt ist es auch noch Spiegelverkehrt.
Gruß Gabi

Margrit Nissen:

Hallo, noch ein Versuch. Es ist nicht die Bahnhofstr.
Gruß M. Nissen

 

Bilderrätsel, , Permalink

38 Kommentar zu Süder-Rätsel Nr. 453 (gelöst) – Große Straße spiegelverkehrt

  1. Dietmar Nisch schreibt:

    Zu diesem Beispiel noch eine schöne Erinnerung an meine gute Hamburger Zeit: es erschien einmal eine Postkarte auf dem Flughafen Fuhlsbüttel (wo ich gearbeitet habe), mit einem „Überflieger“ über der „Elbe, Alster und der Bill“ (dor kann ich moken wat ich will), denn ich fragte einen Kapitän, ob es möglich wäre, nur so 100m bis 200m über Hamburg zu fliegen. Er sagte mir: „im Prinzip ja“. Erst als ich einen
    Optiker fand unter meinen Kollegen, fand er heraus mit einer Lupe: an der geöffneten Notausgangsklappe stand ein Mechaniker auf der Tragfläche…Solche „Fotos“ sind rar, also sammeln.DN.

  2. Hartmut Stäcker schreibt:

    Bitte noch so ein Rätsel!

  3. Herbert Teindl schreibt:

    Hallo,
    das letzte Bild ist doch eindeutig die Große Straße – Richtung Bahnübergang und Germania-Platz.
    Schöne Grüße aus Eggebek
    Herbert Teindl

  4. Margrit Nissen schreibt:

    Hallo, noch ein Versuch. Es ist nicht die Bahnhofstr.
    Gruß M. Nissen

  5. Kai u. Gabi Wisniewski schreibt:

    Hallo,
    ich muss mich korrigieren.
    Es handelt sich nicht um die Bahnhofstraße, sondern um die Große Strasse.
    Das Haus mit dem Turm ist die Nr. 2 ehemals Nissen. Mitte Nr. 4 früher Geschäftshaus Hans Nissen und vorne das kleine ist die Nr. 6 das Holzhaus das
    ist später abgerissen worden. Zu guter Letzt ist es auch noch Spiegelverkehrt.

    Gruß Gabi

  6. Meike Marxen schreibt:

    Der Fotograf hat vielleicht übelst sein Werk nachbearbeitet und eine Montage geschaffen und einfach ein Gebäude aus der Großen Straße reinmontiert. Quasi frühes Photoshop…

    Grüße von
    Meike Marxen

  7. Kai u. Gabi Wisniewski schreibt:

    Hallo
    Ich denke hier handelt es sich gar nicht um Süderbrarup.
    Nur das Haus hinten mit dem Turm ist aus Süderbrarup.
    Der Rest nicht.

    Gruß Gabi

  8. Soili Damm schreibt:

    Versuch Nr. 3:
    das vordere Haus ist ein Stockwerk zu hoch…

  9. Petra Thon schreibt:

    Dieses Bild ist seitenverkehrt

  10. Margrit Nissen schreibt:

    Hallo, ich bin der Meinung, dass 1. große Gebäude ist o.k. Das Haus dahinter
    mit dem Turm und im Hintergrund die Kirche gehören nicht auf die Karte.
    Gruß M. Nissen

  11. Kai u. Gabi Wisniewski schreibt:

    Hallo,
    ich versuche es nochmal.
    Wenn ich richtig nachgesehen habe ist das ganze Gebäude (Prahm) falsch.
    Gruß Gabi

  12. Hartmut Stäcker schreibt:

    Auf dieser Ansichtskarte steht ein ganz anderes Haus in der Mitte:
    http://www.ak-ansichtskarten.de/shop/ak/31/3109077/AK-Suederbrarup-Bahnhofstrasse.jpg

  13. Jürgen Ochsenfarth schreibt:

    Moin,
    das erste Gebäude rechts sieht aus wie Haus von Domröse. Daher vermute ich,
    dass es sich nicht um die Bahnhofstraße, sondern um die Große Straße handelt.
    Viele Grüße
    Jürgen Ochsenfarth

  14. Dietmar Nisch schreibt:

    Große Straße vor dem Bahnübergang? DN.

    • Dietmar Nisch schreibt:

      Zudem wäre das Bild durch die falsche Glas-Negativ-Seite belichtet worden. Die irrtümlich rechts abgebildete Straßenseite gehört auf die linke Straßenseite der Große Straße (vom Germaniaplatz aus gesehen in Richtung Bahnübergang). DN.

  15. Meike Marxen schreibt:

    *grübel* Es ist also gespiegelt und vermutlich stimmt auch die Bahnhofstraße nicht. Dann rate ich munter drauf los und behaupte, es ist die Große Straße irgendwo Richtung „Prahm“…

    Gruß von
    Meike Marxen

  16. Soili Damm schreibt:

    Zweiter Versuch: Der Knick in der Häuserzeile?

  17. Kai u. Gabi Wisniewski schreibt:

    Hallo,
    ich vermute dass die zweite Etage des mittleren Gebäudes (früher Prahm)
    dort nicht hingehört.
    Auf einer anderen Postkarte die ich gefunden habe sieht der obere Teil ganz anders aus.

    Gruß Gabi

  18. Soili Damm schreibt:

    Moin,

    die Fenster über den Schaukästen rechts?

    VG,
    S. Damm

  19. Marion Ebsen schreibt:

    Einen schönen Sonntag in meine alte Heimat,
    für mich ist der Bau des Hauses hinter dem Mast nicht stimmig, wobei es aussieht als liefe die Fassade der 1. Etage des mittleren Hauses weiter. Mehrere Pfeiler sind wahllos auf dem Haus zusammengesetzt.
    LG Marion Ebsen

  20. Carsten Jegminat schreibt:

    tleipseg redeiw lam tah nimda red 😉

  21. Johannes Jensen schreibt:

    Moin, meiner Meinung nach befinden sich die Gebäude nicht in der Bahnhofstraße, sondern in der Großen Straße Nr. 2 und 4 / Germaniaplatz. Dann wäre das Bild natürlich auch noch spiegelverkehrt.
    Gruß, Hannes J.

  22. Marc-Oliver Holzem schreibt:

    Moin,
    da sind doch gleich mehrere „Dreher“ eingebaut: Es handelt sich nicht um die Bahnhofstraße, sondern um die Grosse Straße/Germaniaplatz. Und zwar in gespiegelter Ansicht. Der Blick geht etwa von Grosse Straße 5 in Richtung Westen/Bahnübergang auf die Häuser Grosse Straße 2, 4 und die frühere 6.
    herzliche Grüße,
    Marc-Oliver Holzem

  23. Sebastian Küppers schreibt:

    Hallo,
    ich würde sagen das ß in dem Wort Gruß ist spiegelverkehrt.
    Gruß Sebastian

  24. Herbert Teindl schreibt:

    Nochmal Herbert, der Turm könnte vom Bahnhofskaffee sein, Dann stimmen aber im 2ten Stockwerk von Prahm die Fensterreihe nicht.
    Grüße aus Eggebek

  25. Herbert Teindl schreibt:

    Ist das nicht die Größe Straße, dann ist die Beschriftung – Bahnhofstraße falsch.
    Schöne Grüße
    Herbert Teindl

  26. Maike Matzen schreibt:

    Hallo
    mein Tipp wäre das der Telegraphenmast
    auf der anderen Strassenseite stehen müsste.

  27. Karl Pusch schreibt:

    Moin,
    da wurden die Gebäude vom Germaniaplatz in die Bahnhofstraße versetzt.
    Mit freundlichen Grüßen
    Karl Pusch

  28. Lisa u.Fritz Marsch Lübeck schreibt:

    Moin Tiko!
    Der Kirchturm hat dort doch nichts zu suchen,oder?
    Gruß aus Lübeck
    Lisa Marsch

  29. Lothar Dahms 77815 Bühl schreibt:

    ‚Der Turm‘

  30. Corinna Wernecke schreibt:

    Hallo!
    Das ist nicht die Bahnhofstr., die Gebäude gehören zum Germaniaplatz/
    Große Str.
    Gruß Corinna

  31. Marco Witt schreibt:

    Es ist die Große Str.

  32. Michaela Bielke schreibt:

    Das Foto wurde in der Großen Str. gemacht, und es ist spiegelverkehrt.

  33. Regina Burgwitz schreibt:

    1. Das Bild ist seitenverkehrt
    2. Es zeigt die Häuser Große Straße 2ff und nicht die Bahnhofstraße

  34. Heinz Boysen schreibt:

    Moin-die Karte ist Seitenverkehrt wiedergegeben mfG HB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.