Süder-Rätsel Nr. 385 (gelöst) – Bahnhofstraße

So wie auf diesem alten Foto sieht die Straße heute natürlich nicht mehr aus. Aber vielleicht erkennt sie ja jemand trotzdem wieder.

Welche Süderbraruper Straße ist hier zu sehen ?

Antworten per eMail oder Kommentar.

suederraetsel_385a

Günter Hardekopf:

Wenn ich den Meiereischornstein als Richtpunkt nehme,
kann es eigentlich nur die Teichstraße sein!

Die Idee an sich ist ja nicht schlecht; das  Problem ist bloß, dass es um diese Zeit (etwa 1925) noch mehr solche Schornsteine in Süderbrarup gab.

Corinna Wernecke:

Hallo!
Ich tippe auf die Bachstraße.
Gruß Corinna

Die Bachstraße ist es auch nicht.

Regina Burgwitz:

vielleicht die untere Schleswiger Straße?

Auch die Schleswiger Straße ist es nicht.

Ein kleiner Hinweis:
In Süderbrarup gab es zu der Zeit mindesten vier höhere Schornsteine wie den abgebildeten:

  • bei der Mühle Carstensen in der Mühlenstraße,
  • bei der Meierei in der Großen Straße,
  • beim Elektrizitätswerk in der Bahnhofstraße und
  • bei der ehemaligen Flachsfabrik in der Ulmenstraße.

Zu diesem Bilderrätsel gibt es inzwischen Lösungen mit dem richtigen Straßennamen von  Karl Pusch, Michaela Bielke, Witt und Regina Burgwitz. Nur mit der Orientierung (Blickrichtung) ist man sich nicht ganz einig.

Um darüber Klarheit zu schaffen, gibt es jetzt noch einmal das komplette Bild. Vielleicht erkennen dann ja auch noch andere die richtige Straße.

suederraetsel_385b

Soili Damm:

Hallo,
mit fällt auf Anhieb die Bismarckstraße ein, Blickrichtung Bahnhof – aber macht die so einen Bogen?
VG,
S. Damm

Auch die Bismarckstraße ist es nicht.

Manfred Gosch:

Moin
Ich tippe mal auf die Flachsfabrik in der Ulmenstraße.
Schöne Grüße

Die Flachsfabrik bzw. die Ulmenstraße ist es ebenfalls nicht – jetzt bleibt ja nicht mehr viel übrig.

Obwohl es auf den ersten Blick (ursprüngliches Rätselbild) nicht so aussieht: es ist tatsächlich die Bahnhofstraße. Im größeren Bildausschnitt kann man gut das Haus Bahnhofstraße 29 (Autohaus Warwel) und das Gebäude des ehemaligen Ollen Kottens daneben auf der rechten Straßenseite erkennen. Von der Ulmenstraße (Raiffeisenstraße) ist noch nichts zu sehen. Der hohe Schornstein dürfte zum ehemaligen Süderbraruper Elektrizitätswerk auf dem Grundstück der späteren Spedition Jürgensen gehören. Blickrichtung ist also von der oberen Bahnhofstraße dorfeinwärts.

Soili Damm:

Hallo,

ich habe mir zwar auch überlegt, dass es die Bahnhofstraße sein könnte von Norderbrarup aus kommend in Blickrichtung Bahnhof, aber der Kirchturm rechts hat mich dann doch irritiert.

Gruß,
S. Damm

suederraetsel_385c bahn_01


Das Türmchen, das man rechts von dem Haus Bahnhofstraße 29 im Hintergrund erkennen kann, kann einen tatsächlich etwas verwirren. Dieses Rätsel lässt sich aber leicht anhand des Bildes rechts aufklären.  Wie man sieht, gehört der vermeintliche Kirchturm zum Haus Große Straße 2 (ehemals Teppich Nissen) direkt am Bahnübergang.

Mit Hilfe des zweiten Fotos wurde die Straße dann doch von einigen zusätzlichen Lesern außer den oben genannten erkannt.

Karl Pusch:

Moin,
das obere Stück der Bahnhofstraße – ab Schlachter Mick in Richtung Norder- wäre meine Lösung.
Frohe Weihnachten wünscht
Karl Pusch

Michaela Bielke:

Mein Tipp ist die Bahnhofstr.
Bei der Mühle von Carstensen war auch noch ein hoher Schornstein, aber zu den Häusern fällt mir dann die pasasende Straße nicht ein.
VG
Michaela

Witt:

Oberes Ende Bahnhofstraße ab raiffeisenstr Richtung norder

Regina Burgwitz:

dann meine ich, es ist die Bahnhofstraße, Hausnummern in den 60ern, fotografiert etwa vom Haus Stüwe aus nach Süden bzw. Südosten; der Schornstein gehört dann zu Henningsen in der Bahnhofstraße

Corinna Wernecke;

Hallo!
Jetzt erkenne ich auch, daß es die Bahnhofstr. ist.
Gruß Corinna

Günter Hardekopf:

Ich sage es ist die Bahnhofstraße!
Margot Hardekopf, geb.Jürgensen

Kai Jacobsen:

Hallo,

das Foto ist aus Richtung Norderbrarup in Richtung Süden in die Bahnhofstr. aufgenommen.
Rechts ist das Haus von W. Warwel.
siehe auch 3. Abschnitt bei:
http://www.zvg.com/termine/schleswig-holstein/schleswig/publizierungsdatum1-20.html
Gruß,
Kai

Carsten Jegminat:

Na, wenn das man nicht das alte Haus beim Eingang zum Warwelgelände ist.

Gudrun Fricke-Jensen:

Hallo, jetzt weiß ich es auch! Das markante Haus auf der rechtsen Straßenseite ist das Haus in der Bahnhofstraße 29 – Honda Warwel. So blickt man in Richtung Bahnhof.

Kai u. Gabi Wisniewski:

Hallo,
Hierbist das Haus Bahnhofstr. 29, heute Honda Warwel zu sehen.
Fotografiert vermutlich von der Heuländer Str. Richtung Bahnhof.
Gruß Gabi und Kai

Heinz Boysen:

Hallo und moin moin-ich tippe auf obere Bahnhofstrasse mfG HB

Jürgen Ochsenfarth:

Moin,
nach den Hinweisen würde ich jetzt auf die Bahnhofstraße tippen.
Wenn ich die alten Bilder so betrachte, die Sie hier zeigen, finde ich,
dass Süderbrarup früher etwas mehr Charme hatte. So manche Bau-
sünde hätte man sich gut sparen können.
Viele Grüße
Jürgen Ochsenfarth

Johannes Jensen:

Moin, jetzt fällt mir nur noch die Bahnhofstraße ein. Der Schornstein könnte dann zum damaligen Elektrizitätswerk gehören.
Gruß, Hannes J.

Manfred Gosch:

Moin
Ich versuche es noch einmal.Wenn man von Norderbrarup nach Süder reinfährt, könnte es die Ecke Bahnhofstraße /Heidbergweg sein.
Kurz davor könnte auf der linken Seite der Fußweg zum Thorsberg sein.
Schöne Grüße

 

Bilderrätsel, Permalink

20 Kommentar zu Süder-Rätsel Nr. 385 (gelöst) – Bahnhofstraße

  1. Soili Damm schreibt:

    Hallo,

    ich habe mir zwar auch überlegt, dass es die Bahnhofstraße sein könnte von Norderbrarup aus kommend in Blickrichtung Bahnhof, aber der Kirchturm rechts hat mich dann doch irritiert.

    Gruß,
    S. Damm

  2. Manfred Gosch schreibt:

    Moin
    Ich versuche es noch einmal.Wenn man von Norderbrarup nach Süder reinfährt, könnte es die Ecke Bahnhofstraße /Heidbergweg sein.
    Kurz davor könnte auf der linken Seite der Fußweg zum Thorsberg sein.
    Schöne Grüße

  3. Johannes Jensen schreibt:

    Moin, jetzt fällt mir nur noch die Bahnhofstraße ein. Der Schornstein könnte dann zum damaligen Elektrizitätswerk gehören.
    Gruß, Hannes J.

  4. Jürgen Ochsenfarth schreibt:

    Moin,
    nach den Hinweisen würde ich jetzt auf die Bahnhofstraße tippen.
    Wenn ich die alten Bilder so betrachte, die Sie hier zeigen, finde ich,
    dass Süderbrarup früher etwas mehr Charme hatte. So manche Bau-
    sünde hätte man sich gut sparen können.
    Viele Grüße
    Jürgen Ochsenfarth

  5. Heinz Boysen schreibt:

    Hallo und moin moin-ich tippe auf obere Bahnhofstrasse mfG HB

  6. Kai u. Gabi Wisniewski schreibt:

    Hallo,
    Hierbist das Haus Bahnhofstr. 29, heute Honda Warwel zu sehen.
    Fotografiert vermutlich von der Heuländer Str. Richtung Bahnhof.

    Gruß Gabi und Kai

  7. Gudrun Fricke-Jensen schreibt:

    Hallo, jetzt weiß ich es auch! Das markante Haus auf der rechtsen Straßenseite ist das Haus in der Bahnhofstraße 29 – Honda Warwel. So blickt man in Richtung Bahnhof.

  8. Manfred Gosch schreibt:

    Moin
    Ich tippe mal auf die Flachsfabrik in der Ulmenstraße.
    Schöne Grüße

  9. Carsten jegminat schreibt:

    Na, wenn das man nicht das alte Haus beim Eingang zum Warwelgelände ist.

  10. Kai Jacobsen schreibt:

    Hallo,

    das Foto ist aus Richtung Norderbrarup in Richtung Süden in die Bahnhofstr. aufgenommen.

    Rechts ist das Haus von W. Warwel.

    siehe auch 3. Abschnitt bei:

    http://www.zvg.com/termine/schleswig-holstein/schleswig/publizierungsdatum1-20.html

    Gruß,
    Kai

  11. Günter Hardekopf schreibt:

    Ich sage es ist die Bahnhofstraße!

    Margot Hardekopf, geb.Jürgensen

  12. Corinna Wernecke schreibt:

    Hallo!
    Jetzt erkenne ich auch, daß es die Bahnhofstr. ist.
    Gruß Corinna

  13. Soili Damm schreibt:

    Hallo,
    mit fällt auf Anhieb die Bismarckstraße ein, Blickrichtung Bahnhof – aber macht die so einen Bogen?

    VG,
    S. Damm

  14. Regina Burgwitz schreibt:

    dann meine ich, es ist die Bahnhofstraße, Hausnummern in den 60ern, fotografiert etwa vom Haus Stüwe aus nach Süden bzw. Südosten; der Schornstein gehört dann zu Henningsen in der Bahnhofstraße

  15. Witt schreibt:

    Oberes Ende Bahnhofstraße ab raiffeisenstr Richtung norder

  16. Regina Burgwitz schreibt:

    vielleicht die untere Schleswiger Straße?

  17. Corinna Wernecke schreibt:

    Hallo!
    Ich tippe auf die Bachstraße.
    Gruß Corinna

  18. Michaela Bielke schreibt:

    Mein Tipp ist die Bahnhofstr.
    Bei der Mühle von Carstensen war auch noch ein hoher Schornstein, aber zu den Häusern fällt mir dann die pasasende Straße nicht ein.
    VG
    Michaela

  19. Günter Hardekopf schreibt:

    Wenn ich den Meiereischornstein als Richtpunkt nehme,
    kann es eigentlich nur die Teichstraße sein!

  20. Karl Pusch schreibt:

    Moin,
    das obere Stück der Bahnhofstraße – ab Schlachter Mick in Richtung Norder- wäre meine Lösung.
    Frohe Weihnachten wünscht
    Karl Pusch