Süder-Rätsel Nr. 344 (gelöst) – Autohaus Nicolaus Schmidt / freier Platz neben der Tankstelle

Auf diesem Foto sind die (damals) modernsten Motorfahrzeuge geballt auf engstem Raum zu sehen.

Die Frage zu diesem Bild lautet:

Wer stellt hier wo sein Angebot (damals aktuelles) Angebot an Kraftfahrzeugen aus ?

Antworten per eMail oder Kommentar.

suederraetsel_344a

Anhand der ausgestellten Fahrzeuge war es natürlich ziemlich einfach, die ausstellende Firma zu ermitteln: Autohaus Nicolaus Schmidt in der Kappelner Straße. Die Ausstellung fand auf dem damals noch freien Rasenplatz  rechts von der Tankstelle statt. Auf dem Foto unten lässt sich das ganz gut einordnen: rechts sieht man einen Teil des Gebäudes von Milchmann Tietje, dahinter das kleine Strohdachhaus, das im Bilderrätsel 328 gesucht wurde.

In diesem Zusammenhang noch einmal herzlichen Dank an Nico Schmidt vom Autohaus Schmidt, der mir neben diesem Bild auch noch viele andere ältere Aufnahmen aus Süderbrarup für dieses Blog zur Verfügung gestellt hat.

suederraetsel_344b

Der Vollständigkeit halber hier noch die richtigen Antworten;

Karl Pusch:

Moin,
Fa. Schmidt in Süder, Kappelner Str. Die Fa. war damals Vertragshändler für DKW, NSU und Goggomobil.
Mit freundlichen Grüßen
Karl Pusch

Regina Burgwitz:

Autohaus Nicolaus Schmidt, Kappelner Straße 3-5, hatte 1950 sowohl DKW- als auch NSU-Vertretung inne – wo allerdings die Ausstellung sein sollte, muss ich noch überlegen (vielleicht im Garten des Bonsen-Hofes, also Kappelner Str.3 ?)

Soili Damm:

Der Aussteller ist sicherlich Nicolaus Schmidt, bzw. eigentlich lt. Firmengeschichte schon sein Sohn Willy Schmidt. Das Gelände vielleicht Kappelner Str. 3.
Ich wohne erst seit 5 1/2 Jahren in Süder, aber ich rate mal tapfer mit :)

Dietmar Nisch:

Hallo, Benzin-Freunde, diesen schönen „Ausstellungspark“ in Süder habe ich zwar nicht gesehen, aber das Firmen-Emblem Neckarsulmer-Motoren-Werke deutet auf einen N-ikolaus – S-chmidt – U-nbezahlbar hin. Nikolaus Schmidt hatte
etliche Fahrzeuge mehrerer Hersteller. Dies sieht man schon an den 3-Zylinder-
2-Takt-DKW. Auch habe ich den Typ meines Mopeds erkannt, mit dem ich manchmal durch den Güderotter Wald karjohlt bin – aber nur einmal – bis ich die
Hasen und Rehlein erkannt habe, als diese mir entweder „Gute Nacht“ sagen wollten oder sich „bekreuzigt“ haben. Als ich mit meinem Moped einmal beim Dr. Rahn war und ihn fragte, ob ich mit meinem Moped es schaffen würde von Süder nach Wuppertal zu fahren, gab er mir als Antwort:“ Das Moped würde es schaffen – aber ob du es schaffen wirst, bezweifele ich sehr. MfG DN. Ach Übrigens, auch hatte Nicolaus Schmidt einmal einen Messerschmidt-Kabinen-Roller in seinem Ausstellungsprogramm. Mit einem Hand-Seilzug-betätigten Scheibenwischer.

Hans Frahm:

Moin zusammen,
es handelt sich sicher um das Angebot der Fa.Nicolaus Schmidt in Süderbrarup.

Manfred Gosch:

Moin
Autohaus Nikolaus Schmidt Kappelner Straße
Schöne Grüße

Jürgen Seeck:

Hallo,
ich vermute, es handelt sich um das Autohaus Nic. Schmidt wg. der Automarke DKW.
Viele Grüße
Jürgen

Johannes Jensen:

Moin, vom Fahrzeugangebot (DKW / NSU) kann es sich eigentlich nur um die Firma Schmidt handeln, die Ausstellungsfläche vermute ich irgendwo auf dem Firmenglände an der Kappelner Straße, das damals sicher noch nicht so zugebaut war.
Gruß, Hannes J.

Corinna Wernecke:

Hallo!
Ich tippe auf Nikolaus Schmidt in der Kappelner Str.
Gruß Corinna

 

Dieser Beitrag wurde unter Bilderrätsel abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Süder-Rätsel Nr. 344 (gelöst) – Autohaus Nicolaus Schmidt / freier Platz neben der Tankstelle

  1. Corinna Wernecke sagt:

    Hallo!
    Ich tippe auf Nikolaus Schmidt in der Kappelner Str.
    Gruß Corinna

  2. Johannes Jensen sagt:

    Moin, vom Fahrzeugangebot (DKW / NSU) kann es sich eigentlich nur um die Firma Schmidt handeln, die Ausstellungsfläche vermute ich irgendwo auf dem Firmenglände an der Kappelner Straße, das damals sicher noch nicht so zugebaut war.
    Gruß, Hannes J.

  3. Jürgen Seeck sagt:

    Hallo,
    ich vermute, es handelt sich um das Autohaus Nic. Schmidt wg. der Automarke DKW.
    Viele Grüße
    Jürgen

  4. Manfred Gosch sagt:

    Moin
    Autohaus Nikolaus Schmidt Kappelner Straße
    Schöne Grüße

  5. Hans Frahm sagt:

    Moin zusammen,
    es handelr sich sicher um das Angebot der Fa.Nicolaus Schmidt in Süderbrarup.

  6. Dietmar Nisch sagt:

    Hallo, Benzin-Freunde, diesen schönen „Ausstellungspark“ in Süder habe ich zwar nicht gesehen, aber das Firmen-Emblem Neckarsulmer-Motoren-Werke deutet auf einen N-ikolaus – S-chmidt – U-nbezahlbar hin. Nikolaus Schmidt hatte
    etliche Fahrzeuge mehrerer Hersteller. Dies sieht man schon an den 3-Zylinder-
    2-Takt-DKW. Auch habe ich den Typ meines Mopeds erkannt, mit dem ich manchmal durch den Güderotter Wald karjohlt bin – aber nur einmal – bis ich die
    Hasen und Rehlein erkannt habe, als diese mir entweder „Gute Nacht“ sagen wollten oder sich „bekreuzigt“ haben. Als ich mit meinem Moped einmal beim Dr. Rahn war und ihn fragte, ob ich mit meinem Moped es schaffen würde von Süder nach Wuppertal zu fahren, gab er mir als Antwort:“ Das Moped würde es schaffen – aber ob du es schaffen wirst, bezweifele ich sehr. MfG DN. Ach Übrigens, auch hatte Nicolaus Schmidt einmal einen Messerschmidt-Kabinen-Roller in seinem Ausstellungsprogramm. Mit einem Hand-Seilzug-betätigten Scheibenwischer.

  7. Soili Damm sagt:

    Der Aussteller ist sicherlich Nicolaus Schmidt, bzw. eigentlich lt. Firmengeschichte schon sein Sohn Willy Schmidt. Das Gelände vielleicht Kappelner Str. 3.
    Ich wohne erst seit 5 1/2 Jahren in Süder, aber ich rate mal tapfer mit 🙂

  8. Regina Burgwitz sagt:

    Autohaus Nicolaus Schmidt, Kappelner Straße 3-5, hatte 1950 sowohl DKW- als auch NSU-Vertretung inne – wo allerdings die Ausstellung sein sollte, muss ich noch überlegen (vielleicht im Garten des Bonsen-Hofes, also Kappelner Str.3 ?)

  9. Karl Pusch sagt:

    Moin,
    Fa. Schmidt in Süder, Kappelner Str. Die Fa. war damals Vertragshändler für DKW, NSU und Goggomobil.
    Mit freundlichen Grüßen
    Karl Pusch

Kommentare sind geschlossen.