Süder-Rätsel Nr. 297 (gelöst) – Große Straße 5

suederraetsel_297a Weder den Raumausstatter Jens Tobian noch das Gebäude mit der hier gezeigten Wand  gibt es gegenwärtig noch in Süderbrarup.

Allerdings ist es auch noch nicht so lange her, so dass sich viele wahrscheinlich noch daran erinnern.

Zu welchem Gebäude gehört(e) die hier abgebildete Wand ?

Antworten per eMail oder Kommentar.

Es handelt sich um das Haus Große Straße 5 (am Germaniaplatz), das 1996 im Rahmen des Neubaus des Geschäftshauses an der Ecke Große Straße / Bahnhofstraße abgerissen wurde. Jens Tobian hatte hier sein Geschäft von 1979 an bis in die 80er Jahre. Das Bild unten stammt übrigens von Gudrun Fricke-Jensen.

germpl_05a

Die richtigen Antworten:

Kai u. Gabi Wisniewski:

Hallo,
Hier handelt es sich um die Wand des Hauses Große Strasse Nr. 5.
Gruß Gabi und Kai

Gudrun Fricke-Jensen:

Ich bin ziemlich sicher, dass es das Eckhaus Große Str./Bahnhofstr. war. Ich kann mich aber auch noch erinnern, dass in diesem Laden eine Drogerie war.

Corinna Wernecke:

Hallo!
Die Wand gehörte zum Haus Nr. 5 in der Bahnhofstr./ Germaniaplatz.
Gruß Corinna

Michaela Bielke:

Moin,
es ist die Große Str. 5. Früher war dort ein Schuhgeschäft und eine Drogerie.
VG
Michaela

Karl Pusch:

Moin,
Die Wand gehörte zum Haus Nr. 5 Große Straße und es war die Stirnseite zur Bahnhofsraße mit dem kleinen Fenster.
Mit freundlichen Grüßen
Karl Pusch

Johannes Jensen:

Moin, ich tippe auf das damalige Eckhaus Bahnhofstrße / Große Straße, vorher Drogerie Kählert.
Gruß, Hannes J.

 

Bilderrätsel, , Permalink

7 Kommentar zu Süder-Rätsel Nr. 297 (gelöst) – Große Straße 5

  1. Gudrun Fricke-Jensen schreibt:

    Echt, ein Bild von mir? Das hatte ich schon vergessen. Mein Mann hat mal für die Modelleisenbahn den Bahnhof von Süderbrarup nachgebaut und dafür haben wir in den 80ger Jahren Fotos gemacht. Davon muss auch dieses sein.

  2. Johannes Jensen schreibt:

    Moin, ich tippe auf das damalige Eckhaus Bahnhofstrße / Große Straße, vorher Drogerie Kählert.
    Gruß, Hannes J.

  3. Karl Pusch schreibt:

    Moin,
    Die Wand gehörte zum Haus Nr. 5 Große Straße und es war die Stirnseite zur Bahnhofsraße mit dem kleinen Fenster.
    Mit freundlichen Grüßen
    Karl Pusch

  4. Michaela Bielke schreibt:

    Moin,
    es ist die Große Str. 5. Früher war dort ein Schuhgeschäft und eine Drogerie.
    VG
    Michaela

  5. Corinna Wernecke schreibt:

    Hallo!
    Die Wand gehörte zum Haus Nr. 5 in der Bahnhofstr./ Germaniaplatz.
    Gruß Corinna

  6. Gudrun Fricke-Jensen schreibt:

    Ich bin ziemlich sicher, dass es das Eckhaus Große Str./Bahnhofstr. war. Ich kann mich aber auch noch erinnern, dass in diesem Laden eine Drogerie war.

  7. Kai u. Gabi Wisniewski schreibt:

    Hallo,
    Hier handelt es sich um die Wand des Hauses Große Strasse Nr. 5.

    Gruß Gabi und Kai