Süder-Rätsel Nr. 287 (gelöst) – drei Fehler siehe Auflösung

Dieses Bild kennen wohl fast alle: Der Eingangsbereich der Süderbraruper Angelnhalle.
Aber wer kennt ihn gut genug ?

Was ist verkehrt an diesem Bild ?

(Und wer nicht auf Anhieb darauf kommt, hat ja bis zur Auflösung genügend Zeit, sich das mal im Original anzusehen.)

Antworten wie immer per eMail oder Kommentarfunktion.

Hinweis:
Da jetzt die ersten Antworten eingetrudelt sind, fällt mir auf, dass ich folgendes vergessen hatten:

Im Bild sind drei Fehler versteckt (wovon einer etwas gemein ist).

suederraetsel_287a

Inzwischen haben ja einige Leser zwei der drei Bildmanipulationen erkannt. Die dritte – die man wahrscheinlich nur mit einem Vergleichsfoto bemerkt – wurde bisher nur von Meike Marxen genannt.

Und noch ein Hinweis: an der Tür gibt es auch in Wirklichkeit sowohl einen Briefschlitz als auch den weißen (Klingel?)Knopf.

Zwei echte Fehler haben die meisten ja inzwischen erkannt. Für alle, die noch grübeln, ein heißer Tipp: die Bildersuche bei Google. Zum dritten (bisher nur von Meike Marxen erkannten) Fehler: hier helfen auch die im Internet verfügbaren Vergleichsbilder nicht viel. Nur so viel: auf die Steine kommt es an !

Karl Pusch:

Moin,
die Klinker an der Decke sind dann wohl der dritte Fehler – eine schwere Geburt -.
Mit freundlichen Grüßen
Karl Pusch

Klinker ja – an der Decke nein. Und ich muss zugeben, dass es ohne Vergleichsbild oder wenn man mit dem Rätselbild direkt vor der Angelnhalle steht, kaum zu lösen ist.

Da es im Netz kein Vergleichsbild gibt, hier mal die entscheidende Stelle. Wo sie hingehört, dürfte nicht so schwer herauszufinden sein:

suederraetsel_287c

Karl Pusch:

Moin,
ich fahre nun nicht extra nach Süder, aber einen Versuch werde ich noch starten: Die Reihe Klinker oberhalb des Türsturzes wurde noch zusätzlich zweimal eingefügt.
Mit freundlichen Grüßen
Karl Pusch

Bevor jetzt irgendwelche sinnlosen Fahrten nach Süderbrarup gestartet werden, löse ich das Rätsel heute schon mal vorzeitig auf. Dazu hier noch einmal Original (mit markierten veränderten Bildteilen) und Fälschung nebeneinander sowie die richtige Antwort von Meike Marxen:

Meine Fehlerquellenanalyse besagt:
- Das Bild ist seitenverkehrt (der Briefkasten befindet sich im Original links, der Türgriff rechts)
- Es heißt „Verband Angler Rinderzüchter“, nicht „Verband Angelner Rinderzüchter“
- das Mauerwerk unter dem Schriftzug ist im Original senkrecht verlaufend, nicht waagerecht als Läuferschicht.
Geschickt gemacht…

Gruß von
Meike

suederraetsel_287b_0   suederraetsel_287a

Dass bei einer Spiegelung auch die Lage von Türgriff, Klingelknopf und Briefschlitz vertauscht werden, ist klar und damit ist die ganze „Vertauscherei“ auch nur ein Fehler. Richtige Teillösungen kamen von:

Adelbert von Deyen:

Moinsen!
Es heißt „Verband ANGLER Rinderzüchter“ und nicht „Verband ANGELNER Rinderzüchter“. Und so wird es denn in Wirklichkeit wohl auch (unretuschiert) über der Tür stehen.
MfG Adelbert von Deyen

Karl Pusch:

Moin,
im Original lautet die Bezeichnung: Verband Angler Rinderzüchter. Ein “ E “ u. ein “ N “ wurden nachträglich eingefügt.
Mit freundlichen Grüßen
Karl Pusch

Manfred Gosch:

Moin
Ich kenne nur einen Verband Angler Rinderzüchter.
Schönen Gruß .

Johannes Jensen:

Moin, schon wieder: Spiegelverkehrt!!!
Gruß, Hannes J.

und nach der Bekanntgabe, dass es drei Fehler auf dem Bild gibt

Michaela Bielke:

Hallo,
wie gemein :)
Die Tür ist seitenverkehrt. Ein Briefschlitz befindet sich auch nicht in der Tür(glaube ich ) ,und an Fehler Nr.3 werde ich noch ein bischen herumsuchen. Irgendetwas stimmt mit der Schrift nicht.
Vg
Michaela

Kai u. Gabi Wisniewski:

Hallo,
Es heißt nicht Verband Angelner Rinderzüchter, sondern
Verband Angler Rinderzüchter.

Gruß Gabi und Kai

Karl Pusch:

Moin,
der Nachtrag zu meiner Lösung: Die Eingangstür wurde gespiegelt.
Der Briefkastenschlitz befindet sich in der linken Türhälfte.
Mit freundlichen Grüßen
Karl Pusch

Jan Sieber:

Ich denke mal, es heißt „Verband Angler Rinderzüchter“. Angeln können die natürlich ansonsten auch.
Gruß aus Hamburg

Dietmar Nisch:

1. Eingangs-Doppeltüre seitenverkehrt (Eingangstüre mit Griff müsste rechts sein);
2. der Verband müsste heissen: …Angler….;
3. die weisse kleine Klingelknopfdose ganz rechts im Bilde, wozu – wohnt in in der Angelnhalle jemand?
Viele Grüße Dietmar

Hartmut Stäcker:

1. Das Bild ist horizontal gespiegelt: Die Tür muss rechts sein (mit dem Türdrücker links, weil die meisten Menschen rechtshändig öffnen).
2. Der Verband heißt nicht „Angelner“, sondern „Angler“ Rinderzüchter, so wie auch das Tier „Angler Rind“ heißt.
3. Die Klingel gehört auf die linke Seite.

Manfred Gosch:

Moin
Die zweite Manipulation habe jetzt auch entdeckt. Die Eingangstür müßte sich einmal umdrehen.Die dritte ? Keine Ahnung.
Schöne Grüße

Silas:

Ich rate mal ;-) was „manipuliert“ aussieht
a) der Briefschlitz auf die andere Tür
b) und die Klingel auch auf die andere Seite
c) Angler nicht Angelner

Gudrun Fricke-Jensen:

1. Fehler gefunden, die Türen sind vertauscht. Die Türhälfte mit dem Briefschlitz ist links.
2. Steht darüber: Verband Angler Rinderzüchter.
3. Nur eine Vermutung: Ich halte es für unwahrscheinlich, dass die Decke so aufwändig gemauert ist.

Dietmar Nisch:

Naja, wer von 3 Fehlern hat 2 lösen können, soll eine 2-3 haben (ist doch eine gute Schulnote). Die Maurer haben eine wahre Kunst erwiesen und derjenige, der ein Mauerwerk noch weiter verändern konnte, wohl auch eine große Kunst. Die Verziegelung der Decke des Eingangs der Angelhalle war womöglich erst mit einer aufwendigen Bretter-Verschalung erfolgt um erst danach darauf die Ziegeln vermauern zu können mit einem Beton-Decken-Vergießen. So werden diese niemals herunterfallen können. Wenn ich an den Bau des Hauses Bachstraße 40 denke, so benötigte der Polier alleine nur für die Umfassung der Eingangstüre mit dunklen Klinkern eine ganze Woche. Im Auftrag des Bauunternehmers holte ich dafür mit dem Fahrrad einen Sack „Dyckerhoff“ (weisser Zement). Als ich im Hessischen Ländle wohnte, wunderte ich mich, warum mein Freund als Maurermeister und Bauunternehmer für den Bau eines Hauses aus Ziegeln Maurer aus Schleswig-Holstein bestellte: „Die machen es besser, schneller und genauer als meine Mauersleute“. Mit Ziegeln zu mauern ist Millimeter-Arbeit! Übrigens: die damalige doppelwandige Aussenmauerweise ist auch heute noch die vorbildlichste und beste hinsichtlich Wärmeisolierung. Innen mit Kalksandsteinen mit 5 cm Luftschicht, verankert mit verzinkten Drähtchen mit den Ziegelsteinen; also völlig ohne Isolierwolle oder Styropor, halten Winters die Wohnung warm und Sommers kühl. Wände müssen „atmen“ können.

Viele Grüße Dietmar.

Zur Angelnhalle ist vielleicht noch folgendes von Interesse:

Ursprünglich war der Bau dieser Halle für den Verband Angler Rinderzüchter (VAR) für Sörup geplant. Durch Fürsprache des damaligen Süderbraruper Bürgermeisters Heinrich Jessen beim Landesbauernführer Wilhelm Struve kam dann aber Süderbrarup als Standort zum Zuge.1937/38 wurden dann die große Auktionshalle und die zugehörigen Stallungen durch den Baumeister Christian Carstensen errichtet. Die Besamungsstation (das große Gebäude links von der Angelnhalle) wurde erst 1952 ebenfalls von Christian Carstensen errichtet.

 

Bilderrätsel, , Permalink

17 Kommentar zu Süder-Rätsel Nr. 287 (gelöst) – drei Fehler siehe Auflösung

  1. Dietmar Nisch schreibt:

    Naja, wer von 3 Fehlern hat 2 lösen können, soll eine 2-3 haben (ist doch eine gute Schulnote). Die Maurer haben eine wahre Kunst erwiesen und derjenige, der ein Mauerwerk noch weiter verändern konnte, wohl auch eine große Kunst. Die Verziegelung der Decke des Eingangs der Angelhalle war womöglich erst mit einer aufwendigen Bretter-Verschalung erfolgt um erst danach darauf die Ziegeln vermauern zu können mit einem Beton-Decken-Vergießen. So werden diese niemals herunterfallen können. Wenn ich an den Bau des Hauses Bachstraße 40 denke, so benötigte der Polier alleine nur für die Umfassung der Eingangstüre mit dunklen Klinkern eine ganze Woche. Im Auftrag des Bauunternehmers holte ich dafür mit dem Fahrrad einen Sack „Dyckerhoff“ (weisser Zement). Als ich im Hessischen Ländle wohnte, wunderte ich mich, warum mein Freund als Maurermeister und Bauunternehmer für den Bau eines Hauses aus Ziegeln Maurer aus Schleswig-Holstein bestellte: „Die machen es besser, schneller und genauer als meine Mauersleute“. Mit Ziegeln zu mauern ist Millimeter-Arbeit! Übrigens: die damalige doppelwandige Aussenmauerweise ist auch heute noch die vorbildlichste und beste hinsichtlich Wärmeisolierung. Innen mit Kalksandsteinen mit 5 cm Luftschicht, verankert mit verzinkten Drähtchen mit den Ziegelsteinen; also völlig ohne Isolierwolle oder Styropor, halten Winters die Wohnung warm und Sommers kühl. Wände müssen „atmen“ können. Viele Grüße Dietmar.

  2. Karl Pusch schreibt:

    Moin,
    ich fahre nun nicht extra nach Süder, aber einen Versuch werde ich noch starten: Die Reihe Klinker oberhalb des Türsturzes wurde noch zusätzlich zweimal eingefügt.
    Mit freundlichen Grüßen
    Karl Pusch

  3. Gudrun Fricke-Jensen schreibt:

    1. Fehler gefunden, die Türen sind vertauscht. Die Türhälfte mit dem Briefschlitz ist links.
    2. Steht darüber: Verband Angler Rinderzüchter.
    3. Nur eine Vermutung: Ich halte es für unwahrscheinlich, dass die Decke so aufwändig gemauert ist.

  4. Karl Pusch schreibt:

    Moin,
    die Klinker an der Decke sind dann wohl der dritte Fehler – eine schwere Geburt -.
    Mit freundlichen Grüßen
    Karl Pusch

  5. Silas schreibt:

    Ich rate mal 😉 was „manipuliert“ aussieht
    a) der Briefschlitz auf die andere Tür
    b) und die Klingel auch auf die andere Seite
    c) Angler nicht Angelner

  6. Manfred Gosch schreibt:

    Moin
    Die zweite Manipulation habe jetzt auch entdeckt. Die Eingangstür müßte sich einmal umdrehen.Die dritte ? Keine Ahnung.
    Schöne Grüße

  7. Hartmut Stäcker schreibt:

    1. Das Bild ist horizontal gespiegelt: Die Tür muss rechts sein (mit dem Türdrücker links, weil die meisten Menschen rechtshändig öffnen).
    2. Der Verband heißt nicht „Angelner“, sondern „Angler“ Rinderzüchter, so wie auch das Tier „Angler Rind“ heißt.
    3. Die Klingel gehört auf die linke Seite.

  8. Dietmar Nisch schreibt:

    1. Eingangs-Doppeltüre seitenverkehrt (Eingangstüre mit Griff müsste rechts sein);
    2. der Verband müsste heissen: …Angler….;
    3. die weisse kleine Klingelknopfdose ganz rechts im Bilde, wozu – wohnt in in der Angelnhalle jemand? Viele Grüße Dietmar

  9. Jan Sieber schreibt:

    Ich denke mal, es heißt „Verband Angler Rinderzüchter“. Angeln können die natürlich ansonsten auch.
    Gruß aus Hamburg

  10. Meike Marxen schreibt:

    Meine Fehlerquellenanalyse besagt:
    - Das Bild ist seitenverkehrt (der Briefkasten befindet sich im Original links, der Türgriff rechts)
    - Es heißt „Verband Angler Rinderzüchter“, nicht „Verband Angelner Rinderzüchter“
    - das Mauerwerk unter dem Schriftzug ist im Original senkrecht verlaufend, nicht waagerecht als Läuferschicht.
    Geschickt gemacht…

    Gruß von
    Meike

  11. Karl Pusch schreibt:

    Moin,
    der Nachtrag zu meiner Lösung: Die Eingangstür wurde gespiegelt.
    Der Briefkastenschlitz befindet sich in der linken Türhälfte.
    Mit freundlichen Grüßen
    Karl Pusch

  12. Kai u. Gabi Wisniewski schreibt:

    Hallo,
    Es heißt nicht Verband Angelner Rinderzüchter, sondern
    Verband Angler Rinderzüchter.

    Gruß Gabi und Kai

  13. Michaela Bielke schreibt:

    Hallo,
    wie gemein 🙂
    Die Tür ist seitenverkehrt. Ein Briefschlitz befindet sich auch nicht in der Tür(glaube ich ) ,und an Fehler Nr.3 werde ich noch ein bischen herumsuchen. Irgendetwas stimmt mit der Schrift nicht.
    Vg
    Michaela

  14. Johannes Jensen schreibt:

    Moin, schon wieder: Spiegelverkehrt!!!
    Gruß, Hannes J.

  15. Manfred Gosch schreibt:

    Moin
    Ich kenne nur einen Verband Angler Rinderzüchter.
    Schönen Gruß .

  16. Karl Pusch schreibt:

    Moin,
    im Original lautet die Bezeichnung: Verband Angler Rinderzüchter. Ein “ E “ u. ein “ N “ wurden nachträglich eingefügt.
    Mit freundlichen Grüßen
    Karl Pusch

  17. Adelbert von Deyen schreibt:

    Moinsen!
    Es heißt „Verband ANGLER Rinderzüchter“
    und nicht „Verband ANGELNER Rinderzüchter“.
    Und so wird es denn in Wirklichkeit wohl auch
    (unretuschiert) über der Tür stehen.
    MfG Adelbert von Deyen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.