Süder-Rätsel Nr. 207 (gelöst) – Germaniaplatz (Große Straße 4)

Das folgende Bild stammt aus einer Zeit, als Schmalz noch ein sehr begehrter Artikel war, wie die Werbetafel an diesem Geschäft zeigt.

Wo in Süderbrarup gab es früher diesen Konsum-“Tempel“ ?

Antworten per eMail oder Kommentar.

suederraetsel_207a

Das Konsum-Lebensmittelgeschäft befand sich in den 50er Jahren im Haus Große Straße 4 (Germaniaplatz).

germpl_konsum

Erstaunlich vieleLeser erinnerten sich noch an den Konsum-Laden.

Günter Gosch:

Hallo.
Das Haus steht am Germania Platz. Es gehörte damals dem Landmaschinen Händler Lutzhöft.Danach kam der Konsum dorthin.
Gruß Günter.

Manfred Gosch:

Moin
Große Straße 4
Schöne Grüße

Corinna Wernecke:

Hallo!
Diesen Konsum-Tempel gab es in der Großen Str. 4 (Germaniaplatz).
Gruß Corinna

Gudrun Fricke-Jensen:

Ich erinnere mich an den Konsum nur am Germaniaplatz.

Horst Hennings:

Hallo.
Der Konsumladen war direkt am Germanyaplatz,ich weiß die Nummer nicht.
Hinter den Schranken kam Teppich-Nissen dann eine Durchfahrt nach Firma Lutzhöft-Landmaschinen (Hanomag)und dann das Gemüsegeschäft des Konsums und der Konsum.

Mit freundlichen Grüßen.
Horst Hennings

 

Bilderrätsel, , Permalink

5 Kommentar zu Süder-Rätsel Nr. 207 (gelöst) – Germaniaplatz (Große Straße 4)

  1. Horst Hennings schreibt:

    Hallo.
    Der Konsumladen war direkt am Germanyaplatz,ich weiß die Nummer nicht.
    Hinter den Schranken kam Teppich-Nissen dann eine Durchfahrt nach Firma Lutzhöft-Landmaschinen (Hanomag)und dann das Gemüsegeschäft des Konsums und der Konsum.


    Mit freundlichen Grüßen.
    Horst Hennings

  2. Gudrun Fricke-Jensen schreibt:

    Ich erinnere mich an den Konsum nur am Germaniaplatz.

  3. Corinna Wernecke schreibt:

    Hallo!
    Diesen Konsum-Tempel gab es in der Großen Str. 4 (Germaniaplatz).
    Gruß Corinna

  4. Manfred Gosch schreibt:

    Moin
    Große Straße 4
    Schöne Grüße

  5. Günter Gosch schreibt:

    Hallo.
    Das Haus steht am Germania Platz. Es gehörte damals dem Landmaschinen Händler Lutzhöft.Danach kam der Konsum dorthin.
    Gruß Günter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.