Die Große Straße lebt doch noch

Nachdem man lange Zeit annehmen musste, dass nach der Entstehung des Süder-Centers das Geschäftsleben in der Großen Straßen langsam zum Erliegen kommt, scheint sich dort jetzt doch wieder etwas zu tun.

nkd Gleich drei Neueröffnungen gab es in der einstigen Hauptgeschäftsstraße im November, wobei zwei lange leer stehende Geschäftslokale wieder mit neuem Leben gefüllt wurden.

Im ehemaligen Aldi-Laden in der Großen Straße 19 eröffnete die Firma NKD ein Textilgeschäft. NKD gehört nach eigener Aussage zu den größten Textil-Einzelhändlern in Deutschland und betreibt Europa-weit ca. 1.600 Filialen mit etwa 7.000 Mitarbeitern.

lavida In den Räumlichkeiten des ehemaligen Restaurants Belvedere im Haus des Hotels „Angler Hof“ wurde nach Abschluss der Renovierungsarbeiten das Restaurant „La Vida“ neu eröffnet, das, wenn der Blick auf die Speisekarte nicht täuscht, vorzugsweise italienische Küche bietet.

woodys Ebenfalls neu im November ist die Erlebnisgastronomie „Woody’s“ in den Räumlichkeiten des ehemaligen Kloppenburg-Marktes in der Großen Straße 26. In dieser Sportsbar kann man Billard, Dart oder auch Tischfussball spielen, Sportereignisse im Pay-TV ansehen und Getränke gibt’s wohl auch.

Doch nicht nur leer stehende Geschäftsräume werden zur Zeit neu belebt, auch das lange vor sich hin schlummernde Haus Nr, 28 (ehemals Zahnarzt Pehrs) scheint einen neuen Besitzer gefunden zu haben und wird zur Zeit renoviert.

Bleibt zu hoffen, dass sich die Wiederbelebung der Großen Straße weiter fortsetzt.

Süderbrarup, , Permalink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.