Süder-Rätsel Nr. 23 (gelöst)

suederraetsel_23a   suederraetsel_23b

 

 

 

 

 

 

Zwei ehemalige Süderbraruper Lebensmittelgeschäfte, die inzwischen auch der Konkurrenz der Supermärkte zum Opfer gefallen sind.

Wer kann sich noch erinnern, wo sich diese Läden befanden ? (gelöst)

Aber weil das so schnell ging, hier noch eine Zusatzfrage für echte Süderbraruper „Insider“:

Anhand des Fotos von Andersens Geschäft kann man mit siemlicher Sicherheit sagen, dass gerade ein bestimmter Kunde dort beim Einkaufen ist.

Wer könnte dieser Kunde sein und woran erkennt man es?

Antworten per eMail oder Kommentarfunktion.


Kaum  sieht man mal ein paar Stunden nicht hier rein, schon sind die ersten Antworten da – und sogar eineinhalb richtige.

Horst Hennings:

Das eine müßte Gemüse Sigmund am Marktplatz sein, beim andern bin ich mir nicht sicher Siemsen Bahnhofstr. oder Jürgensen Großestr.

und nach kurzem Überlegen:

noch mal zu Siemsen, es war nicht mehr Siemsen, sondern der Laden wurde vom Brebler Kaufmann Erichsen am Anbau betrieben.

Das war der schon erwähnte halbe Treffer.

Und von Karl Pusch kommt noch ein kleiner Hinweis für Horst Hennings:

@Horsti der Laden von Sigmund gehörte der V.I.V.O – Kette und  nicht der Ve‘Ge‘ an.

Aber Ruhm und Ehre gebührt diese Mal Michaela Bielke, die schon gegen 7:45 Uhr (!!!) schrieb:

Das linke Bild könnte Kaufmann Erichsen in der Bahnhofstr. sein und das rechte Bild zeigt das Geschäft von Kaufmann Andersen in der Schleswiger Str.

Das ist völlig richtig – und weil es so schnell ging, gibt’s noch eine Zusatzfrage (siehe oben).

Und auch die ist schon wieder richtig beantwortet:

Zuerst kam Karl Pusch per eMail:

Herr Blank und sein Krankenfahrstuhl.

Aber auch Carsten Jegminat kam auch die richtige Antwort:

Moin;
bei dem komischen Gefährt muss ich an einen älteren Herrn denken,der sich damit im Dorf fortbewegte. Ich meine, er hieß Herr Blank. So einen Rollstuhl habe ich weder vorher noch jemals danach gesehen.

Neben dem Laden steht in der Tat der Krankenfahrstuhl von dem kriegsversehrten Herrn Blank aus dem Heisterweg, der zu jener Zeit (etwa 1979) regelmäßig bei Andersen und bei Schaper einkaufte. Oft durften damals auch seine kleinen Kinder vorne auf dem Rollstuhl sitzend mitfahren.

hcs106 Um noch einmal auf den Rollstuhl zurückzukommen:

Auf den Bildern zu dem Artikel über den Harmonikaclub ist auf dem einen Foto links unten ein ähnlicher Rollstuhl ansatzweise zu sehen. Den Herrn darin traf man mit diesem Gefährt öfter in der Gegend um Güderott herum.


Hier noch die etwas vollständigeren Bilder der beiden Läden:

suederraetsel_23c   suederraetsel_23d

Bilderrätsel, , Permalink

4 Kommentar zu Süder-Rätsel Nr. 23 (gelöst)

  1. Carsten Jegminat schreibt:

    Moin,
    bei dem komischen Gefährt muss ich an einen älteren Herrn denken, der sich damit im Dorf fortbewegte. Ich meine, er hieß Herr Blank. So einen Rollstuhl habe ich weder vorher noch jemals danach gesehen.
    Gruß, Carsten

  2. Horst Hennings schreibt:

    noch mal zu Siemsen, es war nicht mehr Siemsen ,sondern der Laden wurde von dem Brebler Kaufmann Erichsen am Anbau betrieben.
    Gruß Horst.

  3. Horst Hennings schreibt:

    Hallo.
    Das eine müßte Gemüse Sigmund am Marktplatz sein,beim andern bin ich mir nicht sicher Siemsen Bahnhofstr. oder Jürgensen Großestr.
    Gruß Horst.

  4. Michaela Bielke schreibt:

    Das linke Bild könnte Kaufmann Erichsen in der Bahnhofstr. sein und das rechte Bild zeigt das Geschäft von Andersen in der Schleswiger Str..
    Viele Grüße
    Michaela