Wo könnte das sein ?

Das ist heute kein Rätsel, wie die bisherigen, denn auch ich weiß die Antwort nicht !

Die einzigen Informationen, die ich zu dem folgenden Bild habe, sind:

  1. Es handelt sich um eine Kiesgrube des Kiesgrubenbesitzers Dallmeyer aus Süderbrarup
  2. Das Foto ist vor 1959 entstanden

kiesgrube_1

Wo gab es denn in Süderbrarup und Umgebung Kiesgruben ?

  •  Westenstraße
  •  evtl. ehemalige Müllkippe Schleswiger Straße
  •  Lerchenfeld

Aber passen die Häuser am oberen Bildrand dazu ?
Vielleicht war die Kiesgrube ja auch gar nicht in Süderbrarup.

Fragen über Fragen !

kiesgrube_3   kiesgrube_2


Wenn jemand eine Idee hat, wo diese Kiesgrube gewesen sein könnte, bitte ich um einen Hinweis per Kommentarfunktion oder eMail.

Karl Pusch:

Moin,

sieht doch ganz nach der Müllkippe Schleswiger Straße aus. 1958/59 kann sein. War wohl eben vor Ende des Kiesabbaus.  Die Maschinen befinden sich alle im oberen Abschnitt hinter den Häusern der Schleswiger Straße. Das Gartenhaus rechts hinten  gehörte Kaufmann Kubisch oder Bolz. Die Böschung ( Richtung Westenstraße) wurde bis an die Gärten der Hausbesitzer der Westenstraße abgegraben. Weiter unten entstand dann später der Schulwald. Die Häuser im Hintergrund stehen in der Westenstraße auf der anderen Seite. Nach Schließung der Kiesgrube Schleswiger Straße wurde erst in Norder die Kiesgrube Lerchenfeld eröffnet.

Jetzt, wo Sie es schreiben, erkenne ich es auch. Ich hatte zuerst immer gedacht, es wären am oberen Bildrand die Häuser in der Schleswiger Straße zu sehen und ganz rechts wäre das Jäckel-Haus.

Ganz rechts ist dann wohl das Haus Westenstr,. 1 (ehem. Siedenbiedel) und die beiden Giebel, die zu sehen sind, gehören zu den Häusern von Röder/Wittfoth bzw. ehem. Domröse/Wenner. Ich habe die entsprechenden Haüser mal in das Kiesgruben-Foto eingeklinkt:

kiesgrube_4

Horst Hennings schreibt:

Kalli hat recht, es ist in der Schleswiger Str.
Es war  ja fast bei uns gegenüber.

Grüße Horst

Horst Hennings muss es eigentlich genau wissen, denn Karl Pusch hat auch noch geschrieben:

Vom Haus Harnisch sind die kleinen Fenster der Rückseite zu sehen. Ich war da früher bei Fiede öfter zum Spielen.

Hat Heini (Hans Heinrich Hennings) nicht einen Film von der Kiesgrube? Wir sind dort oft mit dem Motorrad gefahren und ich habe mich mit Horsti´s VW dort überschlagen.

Ich hoffe, ich habe jetzt keine Staatsgeheimnisse verraten – aber ist ja alles schon verjährt. 🙂

Diese Gegend war anscheinend bei Kindern und Jugendlichen sehr beliebt. Ich erinnere mich, dass wir uns als Kinder damals auch von den Kleingärten in der Westenstraße in die damals schon zur Müllkippe umfunktionierte Kiesgrube geschlichen haben, um dort nach noch brauchbarem Abfall zu forschen.


Hier noch zwei neue alte „Kiesgruben-Fotos“:

kiesgrube_5 kiesgrube_6
SüderbrarupPermalink

2 Kommentar zu Wo könnte das sein ?

  1. Herbert Teindl schreibt:

    Hallo Karl, ich kann mich noch erinnern, dass wir dort im Schulwald Bäume gepflanzt haben, muß 1961 oder 1962 gewesen sein. Schöne Grüße

  2. Horst Hennings schreibt:

    Kalli hat recht ,es ist in der Schleswiger Str.
    Es wa ja fast bei uns gegenüber.
    Güße Horst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.