Süder-Rätsel Nr. 1661 (gelöst)

suederraetsel_1661a Das heutige Rätselbild zeigt die Süderbraruper Bauernschaft hinter ihrem Festwagen anlässlich des Maifeiertages 1938. Dazu die Frage:

Zu welchem Geschäft gehörte 1938 (und auch noch in der Nachkriegszeit) das Schaufenster auf der linken Seite des Gebäudes im Hintergrund ?

(Hinweis: Kommentare mit der richtigen Antwort werden erst am Tag der Auflösung freigeschaltet.)

Achtung !!!
Es geht nicht um das Haus, sondern um das Geschäft auf der linken Seite des Hauses, das sich dort seit 1925 bis mindestens Ende der 60er Jahre befand. Und nicht von dem Schriftzug über dem Schaufenster irritieren lassen.

bstr_23 Die Landwirte passieren gerade das Haus Bahnhofstraße 8 (Berg-Haus). Im Geschäft rechts befindet sich damals ein „Irma“-Laden, in dem es Butter und Käse gab. Im linken Geschäft befand sich schon in den 30er Jahren die (als Lösung gesuchte) Drogerie Haase, die viele Leser wahrscheinlich noch aus eigener Anschauung kennen. Siehe auch Foto rechts von dem geleichen Umzug 1938.

Auf die Drogerie Haase haben getippt:

Heinrich Wilhelm und Erika, Johannes Jensen, Gerd Wedemeier, Jochen Christiansen, Gudrun Fricke-Jensen, Elfriede Nissen, Regina Burgwitz, Michaela Fiering, Ulrich Müller, Marita Mau, Bernd Eulig, Gerd Lin, Georg Herges, Silke Thomsen, Inge Petersen, Dietmar Nisch, Thorben Hansen, Hartmut Stäcker, Nico Jürgensen, Witt, R. Marxen-Bäumer und Christian Pagel.

Dieser Beitrag wurde unter Bilderrätsel abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

38 Antworten zu Süder-Rätsel Nr. 1661 (gelöst)

  1. Christian Pagel sagt:

    Drogerie Haase!

  2. Gerhard+Lorenzen sagt:

    Foto Wohlsen

  3. R. Marxen-Bäumer sagt:

    Ich tippe auf die Drogerie Haase. Frdl. Grüße, R. Marxen-B.

  4. Marion Miske sagt:

    Es könnte das Fotogeschäft Wohlsen sein in der Großen Straße.

  5. Nico Jürgensen sagt:

    Moin,
    tippe auf das frühere Geschäftshaus Berg in der Bahnhofstraße 8. Hätte gedacht das auf der linken Seite ein Uhrmachergeschäft auf dem Bild erkennen zu können. Laut der alten Chronik von 1981 ist dort von 1925 bis 1969 die Drogerie Haase ansässig gewesen und rechts ein IRMA-Lebensmittelgeschäft. Den Schriftzug kann man auf dem Bild erkennen. Folglich ist der linke Laden dann wohl tatsächlich die Drogerie Haase.

    Viele Grüße

  6. Hartmut Stäcker sagt:

    Drogerie Haase

  7. Gabi u. Kai Wisniewski sagt:

    Hallo,
    das müsste dann die Uhrmacherei Schack sein.

    Gruß Gabi

  8. Dietmar Nisch sagt:

    War es eine Drogerie mit Fotoladen?
    Rechtsseitiges Geschäft dann Uhrmacher Schack.

  9. Thorben Hansen sagt:

    Mein Tip: Es ist das Haus Bahnhofstraße 8 , Drogerie Haase?

  10. Inge Petersen sagt:

    Es ist das Geschäft der Drogerie Otto Haase.
    Mit frdlm.Gruss.I.P.

  11. Silke Thomsen sagt:

    Dann ist es vielleicht die Drogerie Haase gewesen.

  12. Georg Herges sagt:

    Drogerie Haase

  13. Bettina Güttler-Kramm sagt:

    Nein, ich meine nicht Prahm oder Boysen. Den Laden, den ich meine, ist ein Geschäft gewesen, der in der Nähe der Drogerie in der Bahnhofstraße war. In den 90 er Jahren war dort ein Elektriker drin. Viele Grüße, Bettina Güttler-Kramm

  14. Gerd Lin sagt:

    Drogerie Haase in der Bahnhofsstr. neben dem alten Postamt.

    Gruß G. lin

  15. Bernd Eulig sagt:

    Drogerie Familie Haase

  16. Detlef+Jacobsen sagt:

    Bahnhofstr. 8

  17. Marita Mau sagt:

    Hallo,

    ich denke, es handelt sich um das Haus Bahnhofstr. 8. Ich erinnere, dass sich links die Drogerie Haase und rechts der Juwelier Schack befanden. Welches Geschäft 1938 dort war …?

    Gruß, Marita

  18. Bettina Güttler-Kramm sagt:

    Ist es das Bekleidungsgeschäft in der Bahnhofstraße? Ich weiß leider nicht mehr den Namen, u.a. wurde dort auch die Mütze gekauft, die mein Vater Alfred Schmidt immer trug. Viele Grüße, Bettina Güttler-Kramm

  19. Ulrich Müller sagt:

    Das zwischen den beiden Schaufenstern erinnert an das Haus zwischen Textil-Prahm und Post in der Bahnhofstrasse. Dann wäre das gesuchte Geschäft die Drogerie Haase.

  20. Silke Thomsen sagt:

    Ich gehe davon aus, dass es sich um Farben Paulsen handelt.

  21. Michaela Fiering sagt:

    Drogerie Haase

  22. Regina Burgwitz sagt:

    Drogerie Haase in der Bahnhofstraße 8

  23. Elfriede Nissen sagt:

    Hallo, wenn es hier um die Bahnhofstraße 8 geht, war in der linken Hälfte die Drogerie Haase
    LG. E. Nissen

  24. Gudrun Fricke-Jensen sagt:

    Drogerie Haase

  25. Jochen Christiansen sagt:

    Zur Drogerie Haase.

  26. Bernd+Siedenbiedel sagt:

    Ich tippe auf das ehemalige Geschäftshaus von Malerei Paulsen in der Großen Straße

  27. Gerd Wedemeier sagt:

    Das müsste die „Fachdrogerie Haase“ gewesen sein

  28. Maike Matzen sagt:

    Mein Tipp Bahnhofstr. 8

  29. Johannes Jensen sagt:

    Moin, das müßte die Drogerie Haase, Bahnhofstraße 8, sein. Daß es dort auch Farben, Tapeten und Lacke gab, hat mich etwas verwirrt, war aber wohl so.
    Gruß, Hannes J.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.