Süder-Rätsel Nr. 12 (gelöst)

Heute mal etwas ganz Anderes. Dieses Mal suchen wir eine Person. Sie ist zwar schon verstorben, dürfte aber vielen älteren Süderbrarupern (und aufgrund ihres Berufes auch vielen Nicht-Süderbrarupern) noch bekannt sein.

Und damit es nicht zu einfach ist, ist hier erst einmal nur die Augenpartie zu sehen – aber vielleicht genügt das für einige ja auch schon, um die gesuchte Person zu erkennen.

Antworten wie immer per Kommentarfunktion oder per eMail.

suederraetsel_12b

Ein erster Lösungsversuch kommt per eMail von Karl Pusch:

Ich denke an Helmut Driese .

Es ist nicht Helmut Driese, obwohl – so ganz abwegig ist der Gedanke auch nicht (jedenfalls was den Beruf der Person betrifft – Busfahrer).

Heute mal ein bisschen „Facelifting“, um der Lösung des Rätsels näher zu kommen – das heißt, es gibt etwas mehr vom Gesicht zu sehen.

Die Lösung kommt dieses Mal wieder von Michaela Bielke. Sie schreibt:

Das war Christian Borg. Der netteste Busfahrer.

Das Christian Borg ein sehr netter Busfahrer war, hat auch Hartmut Stäcker in seinem Beitrag auf schulzeitreisen.de festgehalten. Er schreibt unter dem Titel

Onkel Borg

Zwischen „Süder“ und dem Kreisbahnhof Kappeln verkehrte auch ein Bus, wie die Kleinbahn in den kreiseigenen Farben rot-chamois, welcher die Dörfer „abklapperte“ und den ich ab der Haltestelle Kiesby/Boren benutzte. Es war fast immer der selbe Fahrer, Herr Borg, eine Seele von Mensch, den die Jüngeren liebevoll „Onkel Borg“ nannten. Herr Borg hielt nicht nur an den Haltestellen, sondern bei manchem auch an der Haustür. War jemand nicht rechtzeitig, hupte Borg und wartete eine Weile.

(Vollständiger Beitrag auf der oben genannten Seite)

Und hier noch das komplettierte Foto, das aus einem kleinen Film von Hans Heinrich Hennings stammt:

suederraetsel_12l
BilderrätselPermalink

Ein Kommentar zu Süder-Rätsel Nr. 12 (gelöst)

  1. Michaela Bielke schreibt:

    Das war Christian Borg. Der netteste Busfahrer.