Süder-Rätsel Nr. 1328 (gelöst)

suederraetsel_1328a Das heutige Rätselbild aus dem Gemeindearchiv ist fast auf den Tag genau 110 Jahre alt. Es entstand anlässlich des Handwerkertages am 31. Mai 1907. Es zeigt eine Menschenmenge rund um eine zu diesem Tage errichtete „Ehrenpforte“.

Wo genau in Süderbrarup stand diese Ehrenpforte ?

(Hinweis: Kommentare mit der richtigen Antwort werden erst am Tag der Auflösung freigeschaltet.)

Die Ehrenpforte ließ damals der Schlachter  Plog errichten – er selbst ist wohl auch oben auf der Pforte zu sehen. Sie stand selbstverständlich vor seinem Geschäftshaus in der Bahnhofstraße, der heutigen Schlachterei Wiese. Auf dem Gesamtfoto (unten) ist links das Postgebäude zu sehen. Das Geschäftshaus Berg neben der Post wurde erst später (laut Chronik 1920) errichtet. Geradeaus hinter der Ehrenpforte sieht man die am Germaniaplatz stehenden Häuser. Auf der rechten Seite die Häuser Bahnhofstraße 1 – 3 und den Hof mit der Rückseite des Hauses Große Straße 1 (an der Wand kann man die Figur der Justitia erahnen, die das Obergeschoss des Hauses ziert). Der Turm dahinter gehört zum Haus Große Straße 2 (früher Teppich Nissen). Die ehemalige Bahnmeisterei (Große Straße 5) fehlt meiner Meinung nach auch noch auf dem Bild, obwohl sie laut Chronik bereits ca. 1900 erbaut worden sein soll.

suederraetsel_1328b

Mit ihrer Antwort lagen (in etwa) richtig:

Regina Burgwitz, Karl Pusch, Thorben Hansen, Kai u. Gabi Wisniewski, Marco Witt, Michaela Bielke, Marion Ebsen, Dörte Restorff, Marita Mau, Ulrich Müller, Alexandra Lüthje, Günter Hardekopf und Gerd Lin.

Bilderrätsel, , Permalink

15 Kommentar zu Süder-Rätsel Nr. 1328 (gelöst)

  1. Gerd Lin schreibt:

    Hallo, mein Tipp die Bahnhofstraße
    Gruss G.lin

  2. Günter Hardekopf schreibt:

    Ausgang Bahnhofstraße zum Germaniaplatz

  3. Alexandra Lüthje schreibt:

    Bahnhofstr. 3

  4. Ulrich Müller schreibt:

    Bahnhofstraße, etwa in Höhe der Post, mit Blickrichtung Germaniaplatz.

  5. Marita Mau schreibt:

    Welch‘ ein Gewusel!
    Ich könnte mir vorstellen, dass der Fotograf auf dem jetzigen Parkplatz im Bereich hinter der ehemaligen Hypo-Vereinsbank stand, mit Blick auf die Bahnhofstraße. Rechts im Hintergrund müsste das dann das Gebäude von heute Fleischerei Wiese-.Gerull zu sehen sein, links das der ehemaligen Post.

    Na, denn!
    Gruß, Marita

  6. Dörte Restorff schreibt:

    Hallo,

    diese Ehrenpforte soll Bahnhofstr. 3 gestanden haben

    Grüsse

  7. Marion Ebsen schreibt:

    Germaniaplatz

  8. Michaela Bielke schreibt:

    In der Bahnhofstr., bei der Post

  9. Marco Witt schreibt:

    Germaniaplatz

  10. Kai u. Gabi Wisniewski schreibt:

    Hallo,
    das Tor steht in der Bahnhofstraße Höhe Haus Nr. 3 und Nr. 6.

    Gruß Gabi

  11. Thorben Hansen schreibt:

    Mein Tip: In der Bahnhofstraße. Im Hintergrund der Germaniaplatz.

  12. Karl Pusch schreibt:

    Moin,
    die Ehrenpforte stand in der unteren Bahnhofstraße in Höhe der Häuser 3 und 5 auf der rechten Seite und den Häusern 6 und 4 auf der linken Seite.
    (ein weiteres Foto kommt per Mail).
    Mit freundlichen Grüßen
    Karl Pusch

  13. Alexandra Lüthje schreibt:

    Es ist in der Großen Straße, etwa Höhe Bäckerei Michaelis.

  14. Regina Burgwitz schreibt:

    In der Bahnhofstrasse in Höhe Postamt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.