Süder-Rätsel Nr. 1324 (gelöst)

suederraetsel_1324a So viele Kinder auf einem Haufen – sieht fast nach einem Kindergeburtstag in früheren Zeiten aus.

Wo in Süderbrarup steht dieses Haus,
vor dem sich die Kinder befinden ?

(Hinweis: Kommentare mit der richtigen Antwort
werden erst am Tag der Auflösung freigeschaltet.)

So dann mal zur Auflösung. Zu dem Foto, aus dem oben nur ein Ausschnitt zu sehen ist, heißt es im Gemeindearchiv:

Dorfschmiede Riebstein mit Kundschaft, Belegschaft und Familie in der Schmiedestraße um 1912.

Unten ist dann das vollständige Foto zu sehen. Auf die Schmiede haben getippt:

Karl Pusch, Michaela Bielke, Dörte Restorff, Thorben Hansen, Kai u. Gabi Wisniewski und Ulrich Müller.

suederraetsel_1324b
Bilderrätsel, Permalink

20 Kommentar zu Süder-Rätsel Nr. 1324 (gelöst)

  1. Ulrich Müller schreibt:

    Man sieht eiserne Räder an einem Handwagen. Wenn links ein Dachüberstand zu sehen ist und es rechts daneben 2-stöckig ist, dann könnte es die alte Schmiede in „Schmiedeberg“ sein.

  2. Alexandra Lüthje schreibt:

    Holm

  3. Alexandra Lüthje schreibt:

    Kappelner Str.

  4. Peter Marxen schreibt:

    2. Versuch
    Wends-Tivoli
    Gruß Peter Marxen

  5. Manfred Gosch schreibt:

    Moin

    Angler Hof

    Schöne Grüße

  6. Alexandra Lüthje schreibt:

    Ist es das Haus in der Schleswiger Str. 89?

  7. Ka u. Gabi Wisniewski schreibt:

    Hallo,
    ich tippe auf die alte Schmiede am Schmiedeberg.

    Gruß Gabi

  8. Thorben Hansen schreibt:

    Mein Tip: Vor der alten Schmiede am Schmiedeberg.

  9. Marita Mau schreibt:

    Verstehe ich es recht: Das Haus existiert noch?

  10. Dörte Restorff schreibt:

    Hallo,

    sieht so nach dem Haus auf dem Schmiedeberg aus, das weiße oben auf der rechten Seite (ehemals Kinderhaus Hansen glaub ich)

  11. Michaela Bielke schreibt:

    Vor der Schmiede am Schmiedeberg???????

  12. Peter Marxen schreibt:

    es könnte das Bahnhofshotel in der Bahnhofstr. sein.

    Gruß Peter Marxen

  13. Karl Pusch schreibt:

    Moin,
    die Kinder stehen vor der alten Dorfschmiede von Karl Riebstein .
    Damals war es die Große Straße Nr. 27 a. Heute ist es die Schmiedestraße Nr. 1.
    Mit freundlichen Grüßen
    Karl Pusch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.