Süder-Rätsel Nr. 1279 (gelöst)

suederraetsel_1279a Bei dem schönen Wetter in den letzten Tagen habe auch ich mal einen kleinen Spaziergang gemacht und bin dabei auf das hier abgebildete interessante Objekt gestoßen.

Wo (außerhalb Süderbrarups) steht diese Pyramide
aus Hufeisen im Vorgarten ?

(Hinweis: Kommentare mit der richtigen Antwort
werden erst am Tag der Auflösung freigeschaltet.)

suederraetsel_1279b Nachdem in den Kommentaren ja schon einige Informationen zur Lösung diskutiert wurden, habe ich hier noch mal einen Tipp in Form eines Fotos mit mehr Umgebung für diejenigen, die bisher noch auf dem Schlauch stehen.

Also dann mal zu meinem Spaziergang: es ging durch die team-Allee (Tankstelle) zum Wanderweg Heidberg – Rurup über Norderbrarup (Kirche) zurück Richtung Süderbrarup Bahnhofstraße (Neubaugebiet am Ortsausgang Norderbrarup) und auf dem Weg lag die Hufeisen-Pyramide in der Ziegeleistraße in Norderbrarup. Wie ich aus den Kommentaren sehen konnten, wohnt dort ein Hufschmied, über den (und seinen Kollegen) auch 2009 schon mal in der Zeitung berichtet wurde: Ein Hufschmied weiß, wo der „Schuh“ drückt.

Die richtige Idee hatten:

Alexandra Lüthje, Thorben Hansen, Detlef Bendixen, Corinna Wernecke, Karl Pusch, Regina Burgwitz und Günter Gosch.

Bilderrätsel, Permalink

24 Kommentar zu Süder-Rätsel Nr. 1279 (gelöst)

  1. Peter Marxen schreibt:

    könnte es in Brebel sein

    Gruß Peter Marxen

  2. Günter Gosch schreibt:

    Hallo
    Der Ort ist Norderbrarup bei dem Hufschmied Hoff.
    Gruß Günter

  3. Regina Burgwitz schreibt:

    Ich vermute, die Pyramide steht in Norderbrarup

  4. Marita Mau schreibt:

    Die Pyramide könnte passender Weise beim Haus des früheren Schmieds Hansen in der Schleswiger Straße stehen – so weit wärest du dann ja nicht gekommen, Tiko!
    Gesehen habe ich sie allerdings noch nicht. Ist das ein neueres „Kunstwerk“?

    Gruß, Marita

    • admin schreibt:

      Die Pyramide ist nicht in Süderbrarup. Ob sie neu ist, weiß ich nicht. Sie ist mir letzte Woche aber zum ersten Mal aufgefallen.

      • Marita Mau schreibt:

        Entschuldigung, du hattest ja auch angegeben, dass das Bild außerhalb Süderbrarups entstanden ist. Darüber hinaus: Wurde das Haus von Schmied Hansen nicht sogar abgerissen?

        • admin schreibt:

          Es wurde nicht komplett abgerissen, sondern nur der vordere Teil, d.h. das ehemalige Wohnhaus. Die eigentliche Schmiede wurde zum Wohnhaus umgebaut.
          Um noch einmal zum eigentlichen Rätsel zurückzukommen:
          Nicht jeder Schmied wohnt in einer Schmiede.

  5. Hartmut Stäcker schreibt:

    Wo es viele Hufeisen gibt, müssen Pferde in der Nähe sein, also Güderott.

  6. Dörte Restorff schreibt:

    Okay, so sehr viel schlauer bin ich eigentlich nicht geworden, aber bist Du
    zufällig in Güderott gewesen?

  7. Karl Pusch schreibt:

    Moin,
    Norderbrarup wäre meine Lösung.
    Mit freundlichen Grüßen
    Karl Pusch

  8. Corinna Wernecke schreibt:

    Hallo!
    Die Hufeisen stehen in Norderbrarup in der Ziegeleistr.
    Gruß Corinna

  9. Dörte Restorff schreibt:

    Hallo,
    in welche Richtung hast Du Deinen Spaziergang gemacht?

    • admin schreibt:

      Ich will das mal so beschreiben: Auf dem Hinweg bin ich an einer Tankstelle vorbeikommen, zwischendurch an einer Kirche und auf dem Rückweg an einem Neubaugebiet.

  10. Marion Ebsen schreibt:

    Dollrottfeld

  11. Detlef Bendixen schreibt:

    Henning Hoff in Norderbrarup

  12. Thorben Hansen schreibt:

    Mein Tip: In Norderbrarup, bei Henning Hoff.

  13. Alexandra Lüthje schreibt:

    Ziegeleistr. 18, Norderbrarup

    • Alexandra Lüthje schreibt:

      Korrektur: Ziegeleistr. 16, Norderbrarup (auf jeden Fall Ziegeleistr., linke Seite aus Richtung Süder kommend – hoffe ich zumindest…)