Süder-Rätsel Nr. 1140 (gelöst)

Dieses Geschäft hatte ich auch nicht mehr auf der Rechnung, als ich die Beiträge über Geschäfte in der Bahnhofstraße schrieb. Es hat also keinen Sinn, dort zu suchen. Die Anzeige stammt aus einem Amtskurier von 1979. Wie lange der Laden dort existierte, weiß ich nicht.

suederraetsel_1140a Eigentlich habe ich wenig Hoffnung, dass sich noch jemand daran erinnert, aber man kann ja auch raten. Außerdem geht die Bahnhofstraße nur bis Hausnr. 96, wobei Bahnhof und ehemalige Post schon mal wegfallen. Sollte also zu schaffen sein. 🙂

In welchem Haus in der Bahnhofstraße befand sich dieses Geschäft ?

(Hinweis: Kommentare mit der richtigen Antwort werden erst am Tag der Auflösung freigeschaltet)

In diesem Fall verzichte ich mal darauf, die falschen Antworten hier extra aufzuzählen. Einfach mal einen Blick in die freigeschalteten Kommentare werfen.

Karl Pusch hat’s bisher als einziger richtig gewusst. Fragt sich nur, ob er den alten Amtskurier zur Verfügung hat oder dort schon mal Kunde war.

suederraetsel_1140b An alle anderen: nicht nur an die naheliegenden – weil typisches Textilgeschäft -  Läden denken, sondern auch an solche, in denen es vorher etwas ganz Anderes zu kaufen gab.

… und damit es mal ein bisschen voran geht noch etwas:

Das gesuchte Geschäft befand sich in der hinteren Bahnhofstraße, in dem Bereich auf dem Foto rechts. Der Laden war für einen „Basar“ ziemlich klein.

Da haben wir wenigstens eine zweite richtige Antwort von Marita Mau und eine dritte von Corinna Wernecke.

Das Geschäft befand sich im Haus Bahnhofstraße 38 (früher Elektro Büchmann) und man findet sogar in der alten Süderbraruper Chronik von 1981 einen Hinweis darauf. Dort steht: „Der Laden ist seit 1978 an ein Manufakturwarengeschäft verpachtet“.

Ich bin immer noch der Meinung, dass dort auch einmal Zoo-Horstmann sein Geschäft hatte – allerdings auch nur für kurze Zeit. Das muss dann ja wohl später gewesen sein, denn um 1980 herum befand sich das Zoogeschäft im Haus Große Straße 1 direkt am Bahnübergang. Aber vielleicht täuscht mich meine Erinnerung ja auch.

Bilderrätsel, Permalink

15 Kommentar zu Süder-Rätsel Nr. 1140 (gelöst)

  1. Corinna Wernecke schreibt:

    Hallo!
    Ich tippe auf die Bahnhofstr. 38
    Gruß Corinna

  2. Gabi und Kai Wisniewski schreibt:

    Hallo,
    ich tippe auf die Bahnhofstraße 25.

    Gruß Gabi

  3. Marco Witt schreibt:

    Nr 32, jetzt Steinbach

  4. Marita Mau schreibt:

    Moin,

    dein erneuter Hinweis bringt mich auf das Haus von ehemals Frau Büchmann. Vielleicht wurde in dem früheren Elektro-Laden kurzzeitig Kleidung angeboten?

  5. Inge Weiß schreibt:

    Das Gebäude ist später Blumen Steinbach

  6. Herbert Teindl schreibt:

    Ich tippe mal einfach auf Bahnhofstraße Nr. 32, innerhalb des Blumengeschäfts der Gärtnerei. Gruß

  7. Peter Wohlsen schreibt:

    Hallo,
    Nr. 8
    VG Peter

  8. Daniel schreibt:

    Extrem tolle Idee mit den Rätseln. Mal schauen, ob wir das in unserer Stadt auch irgendwie etablieren können, wenn der Blog-Start ansteht.

  9. Inge Weiß schreibt:

    Ich tippe auf Bahnhof str. 20. Die Sparkasse hatte Nr 24 und die Nr 22 liegt dahinter

  10. Herbert Teindl schreibt:

    War ja eigentlich meine Zeit in Süderbrarup, tippe mal auf Bahnhofstraße Nr. 8, da war ein Wollgeschäft und die Anzeige passt … vielleicht… Gruß

  11. Marita Mau schreibt:

    Hallo,

    da fällt mir eigentlich nur noch das Geschäft „Blöcker von der Osten“ ein, das vor ewigen Zeiten in dem Haus Bahnhofstr. 22 (rechts von „Hamesters“) existierte. Aber vielleicht gab ’s das 1979 schon nicht mehr?

    Ein Versuch.

    Gruß, Marita Mau

  12. Karl Pusch schreibt:

    Moin,
    dann bleibt ja eigentlich nur die Nr. 2 übrig.
    Mit freundlichen Grüßen
    Karl Pusch

  13. Michaela Bielke schreibt:

    Bahnhofstr.8, Frau Böhnicke