Hans Heinrich „Heini“ Hennings †

Wie ich heute aus der Zeitung erfahren musste, ist Hans Heinrich „Heini“ Hennings am Sonntag im Alter von 78 Jahren verstorben.

heini_00 Wer diesen Blog von Anfang an mitverfolgt hat, weiß, dass viele der ersten Beiträge auf Fotos und Filmchen beruhten, die Heini mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Heini war nicht nur Mitglied der einstmals in Süderbrarup und Umgebung sehr bekannten Tanzkapelle „Mucks“, sondern später auch als Alleinunterhalter auf privaten Veranstaltungen musikalisch aktiv.

Aber nicht nur die Musik war sein Hobby. Er züchtete z. B. auf seinem Grundstücke Stieglitze, die er von seinem Zimmer aus per Kamera beobachten konnte. Mit diesem Hobby war er sogar einmal mit einem kurzen Bericht im Fernsehen zu sehen.

Seine Leidenschaft gehörte aber auch dem Fotografieren und Filmen. Schon sehr früh in den 50ern drehte er diverse kleine Filmchen in Süderbrarup und Umgebung, von denen einige auch hier in diesem Blog zu sehen sind.

Zum Andenken an Heini, der mich bei der Erstellung dieses Blogs immer unterstützt hat, hier einige Fotos aus seinem Musikerleben. Zum Abschluss dieses Beitrags eine kleine Auswahl von Links auf Blog-Beiträge, die auf Fotos, Filmen und Musik von Heini beruhen.


Der Harmonika Club Süderbrarup

Die Mucks – oder als der Twist nach Angeln kam

Süder-Rätsel 132 mit dem Film „Die Fahrt nach Heinislust“

Muss die Geschichte des Jet-Packs neu geschrieben werden?

Braruper Jungs

Straßenfest nach Ausbau der Ortsdurchfahrt 1985

Der Süderbraruper Marsch

 

Allgemein, SüderbrarupPermalink

3 Kommentar zu Hans Heinrich „Heini“ Hennings †

  1. Dietmar Nisch schreibt:

    Heini als einen echten Angeliter und Süderbraruper habe ich schon vor etwas mehr als 60 Jahren kennen und schätzen lernen dürfen, insbesonders seiner vielseitigen Begabungen zu vielem Nützlichen und Guten wegen, was ich stets in Dankbarkeit zu schätzen weis.
    Eindrucksvoll war Heini insbesonders – u.a. – mit seiner Gitarre, wobei er erwiesenerweise neueste Schlager präsentieren konnte.
    Ein besonderes ereignete sich 1957 auf der Bühne im Angler Hof mit dem Titel:
    „Schön war die Zeit“.
    Was wäre denn Süderbrarup gewesen ohne Heini mit dem HCS und den Mucks?

    Mein aufrichtiges Mitgefühl richtet sich an Heinis Familie nebst seinem Bruder Horst.

    Da damals im Roxy und Filmpalast auch in die Herzen gehende Heimatfilme liefen, zur Erinnerung an die wirklich schöne Zeit:
    https://www.youtube.com/watch?v=Yx6gAylnxs0

  2. Karl-Heinz Andresen schreibt:

    Amoi seg ma uns wieder…
    Nach Herbert und Rolf ist unser Freund Heini nun gegangen. Es schmerzt, er fehlt.
    Wieder hat sich eine Lücke aufgetan. Aber gerade sie sorgt dafür, dass die vielen bunten Erinnerungen an unsere gemeinsame Muck-Zeit bleiben. Könnt ich mir für Heini ein Abschiedslied wünschen, dann dieses: „Amoi seg ma uns wieder“ von Andreas Gabalier.
    „…..Amoi seg ma uns wieder, amoi schau i von obm zua
    Auf meine oitn Tag leg i mi dankend nieder
    und mach für alle Zeitn meine Augen zua……“
    Aus Borken/Westf. Muck 5

  3. Dieter Greggersen schreibt:

    Tschuess Heini Muck 4
    war eine schoene Zeit mit uns sechs damals.
    Vielen Dank auch fuer die Berichte unter Suederbrarup und mehr
    Leider sind jetzt nur noch 3 Mucks „vorhanden“! (1,3, 5 )

    Heini , Du bleibst mir in guter Erinnerung!
    Dieter Greggersen, zZt.Bangkok
    als Muck 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.