Süder-Rätsel Nr. 1074 (gelöst)

suederraetsel_1074a Viel ist auf diesem Bildausschnitt ja nicht zu sehen, aber es sollte zur Identifizierung des Gebäudes ausreichen.

Welches Süderbraruper Haus ist hier zu sehen ?

Bitte möglichst genaue Angabe.

(Hinweis: Kommentare mit der richtigen Antwort werden erst am Tag der Auflösung freigeschaltet.)

Das Haus stand nicht am Germaniaplatz.

Die Schaufenster mit der Einfassung aus schwarzen Fliesen gehörten zum Haus Bahnhofstraße 8, früher im Besitz der Familie Berg. Wie viele Leser richtig erwähnt haben, hatte in diesem Laden auf der rechten Seite des Gebäudes früher einmal der Uhrmacher Schack sein Geschäft. Zum Zeitpunkt der Aufnahme war dort das Wollgeschäft von Frau Bönicke. Im Laden auf der linken Seite befand sich viele Jahre die Drogerie Haase, später dann Foto Guth.

Den richtigen Riecher hatten in diesem Fall:

Georg Herges, Corinna Wernecke, Thorben Hansen, Marco Witt, Peter Wohlsen, Karl Pusch, Heiko Böwer, Marc-Oliver Holzem, Anjette Peters, Inge Weiß, Marion Ebsen, Regina Burgwitz, Johannes Jensen, Michaela Bielke, Heinrich Wilhelm und Erika, Herbert Teindl, Heinz Boysen, Gudrun Fricke-Jensen, Jürgen Seeck, Kai u. Gabi Wisniewski, Volkert Steinert, Marita Mau, Günter Hardekopf, Arne Christensen, Horst Hennings, Dörte Georg, Bettina Güttler-Kramm, Hans Werner Petersen, Dirk Matthiesen, Gerd Lin C. Bussse und Hartmut Stäcker.

suederraetsel_1074b
Bilderrätsel, Permalink

35 Kommentar zu Süder-Rätsel Nr. 1074 (gelöst)

  1. Hartmut Stäcker schreibt:

    Bahnhofstraße 8 (sieheSüder-Rätsel Nr. 561)

  2. C. Bussse schreibt:

    Moin Moin,

    das Haus stand oder steht noch in der Bahnhofstrasse, da neben war eine Drogerie, zur anderen Seite das alte Post Gebäude. Es war ein Handarbeitsgeschäft, Inhaberin war eine Frau, den Namen weiß ich nicht mehr.
    Gruß, C.Busse

  3. Gerd Lin schreibt:

    In der Bahnhofsstraße, früher mal Uhren Schack. Nebenan der alten Post.
    Gruß G.lin

  4. Dirk Matthiesen schreibt:

    Moin,
    es müsste die Bahnhofstr. 6 oder 8 sein. In dem Geschäft gab es vielerlei Kurzwaren und eben Wolle. Ich komme nur nicht mehr auf den Namen der Inhaberin. Rechts von der im Bild zu sehenden Gebäudeecke ging es zum Kino; später war da eine Heizungs- und Sanitärfirma drin.

  5. Peter Marxen schreibt:

    Das Geschäft stand Germaniaplatz Ecke Bahnhofstr.#

    Gruß Peter Marxen

  6. Hans Werner Petersen schreibt:

    Bahnhof Str. 8

  7. Bettina Güttler-Kramm schreibt:

    Wollgeschäft Frau Bönicke. Neben der Post in der Bahnhofstraße.
    Gruß aus Kiel

  8. Dörte Georg schreibt:

    in der Bahnhofstr. links neben der ehemaligen Post. Böhnike?

  9. Horst Hennings schreibt:

    Das ist das Haus von ehemalig Berg Filmpalast in der Bahnhofstraße.
    der Laden war vor d4m Wollladen Uhrmacher Schack.
    Gruß Horst.

  10. Arne Chrustensen schreibt:

    Wollgeschäff Bönecke Bahnhofstr.

  11. Günter Hardekopf schreibt:

    Bahnhofstr., früher Uhrmacher Schack.

  12. Marita Mau schreibt:

    Hallo,

    da bin ich mir doch ziemlich sicher, dass es sich um das damalige Handarbeitsgeschäft von Frau Bönicke handelt, das sich seinerzeit in der Bahnhofstraße (jetzt Itzehoer Versicherung) befand.

    Gruß,

    Marita Mau

  13. Volkert Steinert schreibt:

    Bahnhofstraße 8

  14. Kai u. Gabi Wisniewski schreibt:

    Hallo,
    das ist die Bahnhofstraße. 8, war schon
    Im Rätsel 561.

    Gruß Gabi

  15. Jürgen Seeck schreibt:

    Hallo,
    es ist das ehem. Geschäftshaus Berg in der Bahnhofstr. 8
    Viele Grüße
    Jürgen

  16. Heinz Boysen schreibt:

    Das ist das Haus von willi Berg,Bahnhofstrasse neben der
    ehemalign Post MFG HB

  17. Gudrun Fricke-Jensen schreibt:

    Das ist das Haus in der Bahnhofstraße 8, indem die Drogerie Haase war, später dann Foto Guth und rechts davon das Wollgeschäft von Frau Böneke(?).

  18. Herbert Teindl schreibt:

    Nachtrag: Die jeweiligen Mieter des Gechäftshauses waren sehr unterschiedlich, von Drogerie bis Lebensmittelladen, Uhrengechäft uns Wollwarenladen. Gruß

  19. Herbert Teindl schreibt:

    Das ist das Haus in der Bahnhofstrße Nr. 8, erhemals Berg. Gruß

  20. Heinrich Wilhelm und Erika schreibt:

    Dieser Laden gehörte früher Uhrmacher Schack,
    später hatte Frau Boenicke einen Wollladen darin.
    Es ist der Eckladen neben der ehemaligen Post
    in der Bahnhofstraße.
    Gruß H.W.+E.

  21. Inge Weiß schreibt:

    Es heißt: möglichst genaue Angaben.
    Also, Handarbeitsgeschäft von Lieselotte Bönnicke, Bahnhofstr. 8

  22. Michaela Bielke schreibt:

    Das Haus neben der ehemaligen Post in der Bahnhofstr.
    Wollgeschäft von Frau Bönnecke , links im Haus war die Drogerie Haase.

  23. Johannes Jensen schreibt:

    Moin, das ist das Wollgeschäft Bönicke in der Bahnhofstraße 8. Ich erinnere mich noch gut an den Uhrmacher Martin Schack, der davor hier seinen Laden hatte.
    Gruß, Hannes J.

  24. Regina Burgwitz schreibt:

    Das ist das rechte Schaufenster des Hauses Bahnhofstraße 8 (ehemals Geschäftshaus Berg), uns zwar zu Zeiten des Wollgeschäfts Bönicke wohl in den 1970er Jahren.

  25. Marion Ebsen schreibt:

    Das Haus gehört Frau Berg. Die Inhaberin des Wollgeschäftes war Frau Bönicke.

  26. Inge Weiß schreibt:

    Frau Boenecke in der Bahnhofstraße.

    Und vielen Dank für das Foto von unserem Vater Leonhard Moeller, er hat sich sich so darüber gefreut, dass an ihn gedacht wird, während er in der Uniklinik liegt und auf weitere Genesung wartet

  27. Anjette Peters schreibt:

    In der Bahnhofsstraße neben der ehemaligen Post. Auf der anderen Seite war glaube ich eine Drogerie, dann kam Textilhaus Prahm. Gruß Anjette

  28. Marc-Oliver Holzem schreibt:

    Moin,
    das ist das Geschäftshaus Berg in der Bahnhofstraße 8. Hier hatte Lieselotte Bönicke ihr Wollgeschäft. Im linken Laden war wohl zu der Zeit die Drogerie Haase.
    Herzliche Grüße,
    Marc-Oliver Holzem

  29. Heiko Böwer schreibt:

    Das Geschäft von Bönicke

  30. Karl Pusch schreibt:

    Moin,
    es ist das Haus Bahnhofstraße Nr. 8. In dem kleinen Laden führte Frau Liselotte Bönicke ihr Wollgeschäft.
    Mit freundlichen Grüßen
    Karl Pusch

  31. Peter Wohlsen schreibt:

    Hallo,
    Haus Berg, Bahnhofstr.
    VG Peter

  32. Marco Witt schreibt:

    Bahnhofstr. jetzt Itzehoer früher Matthiesn

  33. Thorben Hansen schreibt:

    Mein Tip: Bahnhof Str.8

  34. Corinna Wernecke schreibt:

    Hallo!
    Das Haus steht in der Bahnhofstr.8
    Gruß Corinna

  35. Herges Georg schreibt:

    Bahnhofstrasse. früher war die Post nebenan