Süder-Rätsel Nr. 720 (gelöst) – evang. Gemeidehelfer Curt Havemann

suederraetsel_720a Jetzt wird’s schwierig, denn die heute gesuchte Person war nur einige Jahre Ende der 60er in Süderbrarup tätig und selbst damals eher der einer Gruppe von Kindern / Jugendlichen als der Allgemeinheit bekannt. In den Süderbraruper Chroniken ist er meines Wissens auch nicht erwähnt.

Ich bin mal gespannt, ob jemand auf die Lösung dieses Rätsels kommt.

Wer war der (inzwischen verstorbene) Herr mit der Gitarre ?

Antworten per eMail oder Kommentar.

(Hinweis: Kommentare mit der richtigen Antwort werden erst am Tag der Auflösung freigeschaltet.)

Regina Burgwitz:

Ich denke mal, der Herr war für die Gemeinschaft in der evangelischen Kirche, Schleswiger Straße 10, tätig. Sollte es sich um den Prediger handeln, könnte es Werner Krahe (1966-1977) handeln. Sein Vorgänger, Iwer Nissen war von 1962-1966 tätig, das empfinde ich nicht als „Ende der sechziger Jahre“.

Dass es sich um einen Kirchenmitarbeiter handelt, ist wegen des Psalms an der Tafel ja naheliegend. Allerdings war es kein Prediger der Gemeinschaft in der evangelischen Kirche.

Dietmar Nisch:

 Ich denke schon etwas länger nach, und mit „bis Ende 1960″ könnte es passen. Wenn – überhaupt – sah ich ihn mit einem schwarzen Mantel bekleidet vor der kath. Kirche in Süder – mit meinem Vater als Postboten zusammen „klönen“. Ich tippe auf „Pfarrer der kath. Kirche in Süder“.

Falsche Konfession – evangelisch war schon richtig.

Marion Ebsen:

Er könnte der Organist und Chorleiter in der Jakobikirche gewesen sein

Nein, weder das eine noch das andere.

Inge Weiß:

Ich versuche es mal mit Pastor Wasse

Den habe ich vom Aussehen her irgendwie anders in Erinnerung.

Zu sehen ist der Gemeindehelfer (Diakon) der evangelischen Kirchengemeinde Süderbrarup. Herr Havemann war in den 60er Jahren in Süderbrarup tätig (genauer Zeitraum nicht bekannt) und war besonders in der Jugendarbeit aktiv.

Im Süderbraruper Gemeindearchiv befindet sich aus dem Nachlass von Herrn Havemann ein Koffer mit Dias sowie das zu diesem Diavortrag über die Jungschar gehörige Tonband.

Herr Havemann wurde von überraschend viele Lesern erkannt, wenn auch einigen der Name nicht mehr geläufig war:

Heiko Böwer:

Ich meine der abgebildete Herr ist eine Art Diakon gewesen.
Ich selber habe in Brebel 2 Wochen lang kirchlichen und
auch spielerischen Unterricht gehabt. Seinen Namen weiss ich leider nicht mehr.
Das war Ende der 60er Jahre.

Adelbert von Deyen:

Moinsen!
Das war der Jungschar-Leiter Kurt Havemann, mir persönlich bestens bekannt.
MfG Adelbert von Deyen

Herbert Teindl:

Ich denke Religions-/Konfirmandenunterricht. Name, keine Ahnung. Gruß

Hallo, hilft auch nicht richtig fertig, aber es war ein evangelischer Diakon. Gruß

Volkert Steinert:

Moin, Moin,
bei der gesuchten Person handelt es sich um Curt Havemann.
Viele Grüße
Volkert Steinert

Gudrun Fricke-Jensen:

Ich denke es ist der Gemeindehelfer Havemann (?), der in der Kirchengemeinde die Jungendarbeit machte.

Manfred Gosch:

Moin
Ich glaube dieser Herr hieß Havemann oder so ähnlich. In der Zeit von Pastor Thiesen war er Diakon, und leitete den Konfirmantenunterricht.
Schöne Grüße

Volker Nass:

Der Name der gesuchten Person ist Kurt Havemann, Spitzname Havekurt.
Er war als Gruppenleiter in der christlichen Jugendarbeit tätig. Ich habe erstmalig als neunjähriger Junge eine gemeinsame 14tägige Sommerfreizeit der Jungscharen Süderbrarup und Elmshorn mitgemacht.
Kurt Havemann habe ich als tollen Leiter in bester Erinnerung.

Karl Pusch:

Moin,
der Herr gehörte mit zum Bodenpersonal und war ein enger Mitarbeiter des ev. Pastors. Jugendgruppenleiter oder dergl. Der Name fällt mir zurzeit noch nicht ein.
Mein erster Gedanke war auch die Gemeinschaft in der ev. Kirche. Die werden aber in der Chronik erwähnt und scheiden somit aus.
Mit freundlichen Grüßen
Karl Pusch

Moin,
der Name könnte Havemann sein.
Mit freundlichen Grüßen
Karl Pusch
Quelle: Findbuch Archiv Süder

Hans Werner Petersen:

Konfirmandenunterricht mit Herrn Havelmann
Gruß Gudrun

Meike Marxen:

Ich denke, es ist Herr Havemann. Mein Bruder hat damals bei ihm Gitarrespielen gelernt.
Gruß von
Meike

Stimmt – da gibt es ein entsprechendes Dia.

Arne:

Habemann.

Nils Lorenzen:

Ich glaube der Herr hieß Havemann und war für die Jugendgruppe in der Evangelischen Kirche zuständig.
Gruß Nils

 

BilderrätselPermalink

19 Kommentar zu Süder-Rätsel Nr. 720 (gelöst) – evang. Gemeidehelfer Curt Havemann

  1. Meike Marxen schreibt:

    „Stimmt – da gibt es ein entsprechendes Dia.“
    Nun bin ich neugierig…

    Gruß von
    Meike

  2. Nils Lorenzen schreibt:

    Ich glaube der Herr hieß Havemann und war für die Jugendgruppe in der Evangelischen Kirche zuständig.
    Gruß Nils

  3. Arne Christensen schreibt:

    Habemann.

  4. Meike Marxen schreibt:

    Ich denke, es ist Herr Havemann. Mein Bruder hat damals bei ihm Gitarrespielen gelernt.

    Gruß von
    Meike

  5. Herbert Teindl schreibt:

    Hallo, hilft auch nicht richtig fertig, aber es war ein evangelischer Diakon. Gruß

  6. Inge Weiß schreibt:

    Ich versuche es mal mit Pastor Wasse

  7. Hans Werner Petersen schreibt:

    Konfirmandenunterricht mit Herrn Havelmann
    Gruß Gudrun

  8. Marion Ebsen schreibt:

    Er könnte der Organist und Chorleiter in der Jakobikirche gewesen sein

  9. Dietmar Nisch schreibt:

    Ich denke schon etwas länger nach, und mit „bis Ende 1960″ könnte es passen. Wenn – überhaupt – sah ich ihn mit einem schwarzen Mantel bekleidet vor der kath. Kirche in Süder – mit meinem Vater als Postboten zusammen „klönen“. Ich tippe auf „Pfarrer der kath. Kirche in Süder“.

  10. Karl Pusch schreibt:

    Moin,
    der Herr gehörte mit zum Bodenpersonal und war ein enger Mitarbeiter des ev. Pastors. Jugendgruppenleiter oder dergl. Der Name fällt mir zurzeit noch nicht ein.
    Mein erster Gedanke war auch die Gemeinschaft in der ev. Kirche. Die werden aber in der Chronik erwähnt und scheiden somit aus.
    Mit freundlichen Grüßen
    Karl Pusch

  11. Volker Nass schreibt:

    Der Name der gesuchten Person ist Kurt Havemann, Spitzname Havekurt.
    Er war als Gruppenleiter in der christlichen Jugendarbeit tätig. Ich habe erstmalig als neunjähriger Junge eine gemeinsame 14tägige Sommerfreizeit der Jungscharen Süderbrarup und Elmshorn mitgemacht.
    Kurt Havemann habe ich als tollen Leiter in bester Erinnerung.

  12. Manfred Gosch schreibt:

    Moin
    Ich glaube dieser Herr hieß Havemann oder so ähnlich. In der Zeit von Pastor Thiesen war er Diakon, und leitete den Konfirmantenunterricht.
    Schöne Grüße

  13. Gudrun Fricke-Jensen schreibt:

    Ich denke es ist der Gemeindehelfer Havemann (?), der in der Kirchengemeinde die Jungendarbeit machte.

  14. Regina Burgwitz schreibt:

    Ich denke mal, der Herr war für die Gemeinschaft in der evangelischen Kirche, Schleswiger Straße 10, tätig. Sollte es sich um den Prediger handeln, könnte es Werner Krahe (1966-1977) handeln. Sein Vorgänger, Iwer Nissen war von 1962-1966 tätig, das empfinde ich nicht als „Ende der sechziger Jahre“.

  15. Volkert Steinert schreibt:

    Moin, Moin,

    bei der gesuchten Person handelt es sich um Curt Havemann.

    Viele Grüße
    Volkert Steinert

  16. Herbert Teindl schreibt:

    Ich denke Religions-/Konfirmandenunterricht. Name, keine Ahnung. Gruß

  17. Adelbert von Deyen schreibt:

    Moinsen!
    Das war der Jungschar-Leiter Kurt Havemann, mir persönlich bestens bekannt.
    MfG Adelbert von Deyen

  18. Heiko Böwer schreibt:

    Ich meine der abgebildete Herr ist eine Art Diakon gewesen.
    Ich selber habe in Brebel 2 Wochen lang kirchlichen und
    auch spielerischen Unterricht gehabt. Seinen Namen weiss ich leider nicht mehr.
    Das war Ende der 60er Jahre.